Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Arzterlebnisse

Arzterlebnisse
Ein heikles Kapitel im Leben eines dicken Menschen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.08.2007, 10:13   #1
StrangeGuy
Gast
 
Standard Arzt wird agressiv

Hiho,

Wo ich das hier gerade lese da fällt mir auch ein extremes Erlebnis mit einem Arzt ein.

1. Als ich ihm sage: 1.80 - 110Kg meint er zu mir "Sie wissen, dass sie wenn sie nicht dringend Abnehmen nicht älter als 60 werden????"
2. Bei der Untersuchung "Wissen sie eigentlich das durch Dicke Menschen viel mehr Kosten auf die Krankenkassen zukommen als durch Raucher??"
Das Dicke die Rentenkassen belasten hat er auch noch zu mir gesagt.
3. "Wenn man sowas Operieren muss ist das sooo schwer, weil mn bei der OP ja immer mir rieigen Messern durch Fett schneiden muss. Man braucht ja alleine eine Kraft um so nen dickes Bein rumzuwuchten"
4. "Ich musste letztens nen Patienten operieren bei dem der OP Tisch fast zusammengebrochen ist. das war widerlich"
5. "hmmm Ich kann für sie nur hoffen das das ihre Niere ist, bei dem ganzen Fett kann man ja nix erkennen."
- hat mich anschließend zum Hausarzt wegen Adipositas geschickt.


Was zur......
Ich dachte ich spinne als ich von dem Arzt kam wusste ich das ich NIE wieder zu dem Penner gehe.
Ich meine 110Kg auf 1.80 (bei nem Mann) ist ja nicht sooo viel gewesen meiner Meinung nach.... hab mich recht gut gefühlt eigentlich. War vorher ja noch dicker und gerade Stolz das ich dünner geworden bin und dann brettert der mir sowas.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:21   #2
Hübschundnett
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hübschundnett
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: da wo man sich mit " Moin " begrüsst zu jeder Stunde!
Beiträge: 725
Standard

Moin,

solche Stories wird Du hier öfter finden! Hacke es ab, auch wenn es wirklich
ärgerlich ist! Der Typ, als Arzt würde ich diesen Menschen nicht betiteln,
hat im Studium wohl einige Scheine ohne Leistungsnachweis bekommen!
Und das wir mehr Kosten als Raucher verursachen, halte ich auch für ein
Gerücht, kenne viele Dicke die gesünder und energiebelandener sind als
Schlanke!

In diesem Sinne...........schönen Tag!
__________________
Lebe jeden Tag so als ist es dein letzter..........
Hübschundnett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:31   #3
DasEngelchen
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von DasEngelchen
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von StrangeGuy
Bei der Untersuchung "Wissen sie eigentlich das durch Dicke Menschen viel mehr Kosten auf die Krankenkassen zukommen als durch Raucher??" Das Dicke die Rentenkassen belasten hat er auch noch zu mir gesagt.
Hi Guy,

was ist das denn jetzt für ein Quatsch? Wir belasten die Rentenkassen, weil wir älter werden als die Raucher oder was? Was wollte uns der Autor damit sagen?

Zieh Dir den Schuh nicht an, sondern wechsle einfach den Arzt. Es gibt auch welche, die eine Kinderstube hatten und logisch denken können. Leider kann man Taktgefühl nicht lernen, sonst würde ich das mal als Studien-Pflichtfach empfehlen...

LG Das E.
DasEngelchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:32   #4
Rieke
Gehört zum Inventar
 
Registriert seit: 18.05.2007
Beiträge: 717
Standard

Und rechnen kann er auch nicht, sonst wüsste er, dass ein mit 60 Jahren Verstorbener die Rentenkassen nicht mehr großartig belasten kann.
Rieke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:38   #5
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.050
Standard

Wenn's nicht so traurig wär, könnte man glatt herzlich drüber lachen, wie die meisten Hohlbirnen sich mit ihren tollen nachgeplapperten "Argumenten" selbst ins Knie schießen - man muß sie nur lang genug reden lassen

Da fehlte jetzt nur noch - ergänzend zum Thema "wie schwer es ist Dicke zu operieren" - der Hinweis auf die tollen Operationsmethoden, mit denen Dicke ganz toll abnehmen können.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:42   #6
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.050
Standard

Zitat:
Zitat von Hübschundnett
hat im Studium wohl einige Scheine ohne Leistungsnachweis bekommen!
Es gibt leider keine Scheine für minimale soziale Kompetenz
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 11:50   #7
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.167
Standard

Schade, meine Ärzte machen so etwas nie. Dabei hätte ich gerne mal so ein Gespräch... Das Schlimmste, was in letzter Zeit ein Arzt zu mir sagte war: "Entschuldigen sie bitte, dass ich es sage, aber sie sind übergewichtig." Ich habe ihn dann in den Arm genommen und getröstet...
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 12:12   #8
ela42
Treue Seele
 
Benutzerbild von ela42
 
Registriert seit: 27.06.2003
Ort: Uetze /Hänigsen
Beiträge: 852
Standard

Zitat:
Zitat von Herr Schlämmer
Schade, meine Ärzte machen so etwas nie. Dabei hätte ich gerne mal so ein Gespräch... Das Schlimmste, was in letzter Zeit ein Arzt zu mir sagte war: "Entschuldigen sie bitte, dass ich es sage, aber sie sind übergewichtig." Ich habe ihn dann in den Arm genommen und getröstet...


Ich habe zwar meine Ärztin nicht in die Arme genommen aber eben lieb gelächelt.
Mir ist das auch noch nie passiert,aber ich muss am Do. zum Orthopäden einen neuen oh mal sehen ob da was kommt.
Wenn jemand zu mir so wäre ,ich würde sofort kehrt machen.
Höfflichst mich darauf aufmerksam machen das ich doch zu dick sei das können sie das weiß ich selber.

Lg Ela
__________________
LG Ela
Zum Glück gehört, dass man irgendwann beschließt, zufrieden zu sein.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne möchten!
ela42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 12:13   #9
Hübschundnett
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hübschundnett
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: da wo man sich mit " Moin " begrüsst zu jeder Stunde!
Beiträge: 725
Standard

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen
Es gibt leider keine Scheine für minimale soziale Kompetenz
da haste recht................
__________________
Lebe jeden Tag so als ist es dein letzter..........
Hübschundnett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 13:21   #10
EdeWolf
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von EdeWolf
 
Registriert seit: 04.06.2005
Ort: Siegsdorf
Beiträge: 441
Standard

Ich glaub ich war damals 14, da mußte ich wegen einem Bänderiss operiert werden.

Ich weiß nicht was ich damals wog, ich denke so 110 oder 120 kg ... damals sagte ein Arzt das ich nicht älter werde als 20 ... ich bin heute 37 und wiege 165 kg in etwa.

Und wenn der Arzt von Dir da gesagt hat das Du nicht älter als 60 wirst, wie bitte belastet man da die Rentenkasse?
Im Gegenteil, wenn alle Dicken mit 60 sterben würden wäre das ein Segen für die Rentenkasse!!!

Fürchterlich diese Ärzte die so eine gequirrlte Hundekacke labern ... da dagegen aber scheinbar noch nix erfunden wurde hilft es nur, den nächsten aufzusuchen.
__________________
Für den Triumph des Bösen reicht es,
wenn die Guten nichts tun.

(Edmund Burke, 1729-1797)
EdeWolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 14:11   #11
funkyness
Moderator
 
Benutzerbild von funkyness
 
Registriert seit: 18.02.2007
Ort: zwischen Köln und Bonn
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von StrangeGuy
Das Dicke die Rentenkassen belasten hat er auch noch zu mir gesagt.
Stimmt! Übringes sind die Dicken auch schuld am Treibhauseffekt (weil sie bei Bewegung so viel schwitzen), am Hunger in der Dritten Welt (wo sonst sind die Lebensmittel geblieben), an den chronisch verstopften Hauptverkehrswegen in deutschen Großstädten (was sonst könnte Straßen so gut verstopfen wie zwei kollidierende 300-Pfünder), ach ja, und das schwere Beben letzten Monat in Japan soll ja auch durch den Aerobic-Kurs im Rahmen des 15. Jahrestreffens des Vereins Sumo-Freunde Yokohama 1864 e.V. ausgelöst worden sein. Ich persönlich plädiere ja für bundesweite Dickenquote zwecks Regulierung des gesamtdeutschen Körperfettanteils...


Zitat:
Zitat von EdeWolf
Ich weiß nicht was ich damals wog, ich denke so 110 oder 120 kg ... damals sagte ein Arzt das ich nicht älter werde als 20 ... ich bin heute 37 und wiege 165 kg in etwa.
Tja, EdeWolf, dann sind wir wohl beide biologische Wunderkinder. Ich war letzte Woche nach einem Unfall für ein paar Tage im Krankenhaus. Da bemerkte ich auch ständigen Unglauben, dass ich nicht mit Bluthochdruck, Vorerkrankungen u.ä. dienen konnte. Und mir wurde auch ständig erklärt, wie problematisch mein Gewicht ist, weil es den Ultraschall erschwert, weil man meine Blutgefäße schwerer findet, weil sich die Leute nicht sicher waren, ob ich durch die Röhre passe (was aber locker ging) usw.

Leid taten mir eigentlich nur die Stationsschwestern, die mich - so lange ich nicht selbst gehen durfte - durch die Landschaft schieben mussten. Aber bei den anderen Themen frage ich mich ernsthaft, warum sich ein Mensch an die unzulänglichen Gerätschaften anpassen soll, und nicht die Gerätschaften an den Menschen.
__________________
Funkyness
funkyness ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 16:02   #12
Marnie
Gast
 
Standard

*lacht* - Na das ist mir vielleicht ne Marke.

Ich hätte ihn mal gefragt, obs für ihn nicht an der Zeit wäre, ein bisschen Krafttraining zu machen, damit er nicht nur Hungerhaken behandeln kann und ob er nicht genug verdient, um sich ein vernünftiges Ultraschallgerät zu kaufen, dass Fett von Niere unterscheidet, wenn ers schon nicht kann.

Und wenn er Menschen "widerlich" findet, wie er dann dazu kommt, ausgerechnet Arzt zu werden, wo er doch um gelegentlichen Körperkontakt nicht umhinkommt. Da wäre er in einem Call-Center sicherlich besser aufgehoben gewesen.

Jahrelang BaFöG kassieren, aber dann unfähig sein. Na, was kostet DAS denn den Steuerzahler?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 16:56   #13
StrangeGuy
Gast
 
Standard

Zitat:
Stimmt! Übringes sind die Dicken auch schuld am Treibhauseffekt (weil sie bei Bewegung so viel schwitzen), am Hunger in der Dritten Welt (wo sonst sind die Lebensmittel geblieben), an den chronisch verstopften Hauptverkehrswegen in deutschen Großstädten (was sonst könnte Straßen so gut verstopfen wie zwei kollidierende 300-Pfünder), ach ja, und das schwere Beben letzten Monat in Japan soll ja auch durch den Aerobic-Kurs im Rahmen des 15. Jahrestreffens des Vereins Sumo-Freunde Yokohama 1864 e.V. ausgelöst worden sein. Ich persönlich plädiere ja für bundesweite Dickenquote zwecks Regulierung des gesamtdeutschen Körperfettanteils...
ohh ja!!!

Naja hab den eh abgeschrieben und das Glück, dass es ja noch genügend andere gibt .
Sowas ist mir bis jetzt aber auch nur einmal passiert. Die anderen Ärzte haben das nie erwähnt. Aber als der Kerl so agressiv über Dicke hergezogen hat wärend der mich untersucht dachte ich ob ich das gerade gehört habe oder es nur ein schlechter Traum ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2007, 19:25   #14
Willa
Gast
 
Beitrag

Hallo,

ich bin seit einiger Zeit stummer Leser und habe mich am Wochenende köstlich amüsiert was da bei Euch los war.

Wie hier fast jeder habe ich auch ein tolles Arzterlebnis.
Beim" Hautarzt" (ansonsten eine nette ältere Frau) habe ich nach der Behandlung gesagt, das ich in einem Monat nicht zur Blutuntersuchung kommen kann, da ich eine Kniespiegelung habe( jetzt habe ich einen Teil künstlich, aber ich schweife ab).
Da beugte sich die gute Frau vor und sagte mit ganz suggestiver Stimme" Sie sind doch eine tolle Persönlichkeit, packen Sie sich beim Schopfe, das mit dem Knie ist doch vom Übergewicht", vielleicht sagte ich, aber der Hauptgrund zur 2. Spiegelung war ein Unfall als 12 jähriges Mädchen und bei meiner schweren Arbeit( 10 Jahre Lagerarbeit) hat fast jeder (auch schlanke) nach und nach Beschwerden.
"Na da fangen Sie doch mal an an sich zu arbeiten und laufen mal spontan nach Hause, da tun Sie mal was für sich." Auf meine Erwiederung 15 km mal so, obwohl ich noch jemanden besuchen wollte und mein Mann mich nach der Spätschicht dort abholt, " na dann heute Abend"! Klar durch die Großstadt entlang der Randgebiete.
Ich mag eigentlich keinen Kuchen, da bekomme ich immer Sodbrennen und mein letzter Windbeutel war mindestens 20 Jahre her, aber da hab ich mir ein Riesenkuchenpaket geholt und mit meiner Bekannten reingehauen. Da ging einfach das Böckchen mit mir durch .
Sorry wurde etwas lang.
Bis bald tschüß Willa
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 08:01   #15
Nessie
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen
Wenn's nicht so traurig wär, könnte man glatt herzlich drüber lachen, wie die meisten Hohlbirnen sich mit ihren tollen nachgeplapperten "Argumenten" selbst ins Knie schießen - man muß sie nur lang genug reden lassen

Da fehlte jetzt nur noch - ergänzend zum Thema "wie schwer es ist Dicke zu operieren" - der Hinweis auf die tollen Operationsmethoden, mit denen Dicke ganz toll abnehmen können.
@MeiersJulchen

Ärzte die Adipositaschirurgie (hauptsächlich und nicht nur gelegentlich) ausüben, lassen aber keine so gemeinen Sprüche los. Und das nicht nur um sich nicht ihre Kunden zu verärgern.
Ich bin noch niemals in einem KH so vorbehaltslos und freundlich behandelt worden wie in Sachsenhausen. Da gabs keinerlei Berührungsängste und auch keine dummen Kommentare - weder von Ärzten noch von Pflegern oder Hilfspersonal. Im Gegenteil! -- Und das wo diese Menschen wirklich einen körperlich schweren Job haben.


Wenn einem auf solche Gemeinheiten doch nur sofort eine Erwiderung einfiele...
Gerade Ärzte die solche dummen Sprüche loslassen müßten doch wissen, dass sie damit schlimmstenfalls das genaue Gegenteil bewirken.

Laßt Euch nicht unterkriegen.
Ein guter Freund hat mir seine Strategie erklärt, wenn er mit Idioten fertig werden muß. Er stellt sie sich beim Sex vor. Durchaus mit anderen blöden Menschen. Und mit Pickeln am Allerwertesten - eben einfach lächerlich.
Die Folge: man grinst in sich hinein vielleicht sogar nach außen und nimmt damit den Deppen den Wind aus den Segeln...
Es funktioniert, ich habs auch schon getestet... Wirkt auch bei nervigen Kollegen )

LG, Nessie
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 12:00   #16
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.050
Standard

Zitat:
Zitat von Nessie
Ärzte die Adipositaschirurgie (hauptsächlich und nicht nur gelegentlich) ausüben, lassen aber keine so gemeinen Sprüche los.
Wer hat denn hier was von/über AC-Ärzte gesagt?

Wir hatten hier aber bereits 2 User, denen erzählt wurde wie unmöglich z.B. eine simple Knie-OP bei ihnen durchzuführen wäre und die im selben Atemzug den Tip bekamen, sich doch operieren zu lassen, um schnell genug Gewicht für diese angeblich unmögliche OP zu verlieren.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 12:21   #17
Nessie
Gast
 
Standard

Hallo MJ,

das mit dem Widerspruch könnte daran liegen, dass es in eben diesen KH auch gar nicht möglich ist einen Menschen ab einem gewissen Gewicht zu operieren.

Ich mußte mal mit einem gebrochenen Sprunggelenk und Wadenbein in einem Krankenwagen transportiert werden. Damals hatte ich so ca. 130kg.

Dummerweise "durften" auf der Trage aber eigentlich nur Menschen bis 120kg transportiert werden.. DAS war vielleicht peinlich und unangenehm... und dann noch 25 km Fahrt ins KH mit wahnsinnigen Schmerzen und dem Gedanken, dass vielleicht der ganze Mist unter einem zusammenbricht... (hat aber *GsD* doch gehalten). Heute sind die Tragen glaube ich bis 150 kg zugelassen.

Auch viele OP - Tische sind gewichtsmäßig auf 130 oder 150 kg limitiert.

Dazu kommt noch, dass der Anästesist vielleicht auch keine Erfahrung mit Übergewichtigen hat... da ist schon einiges zu bedenken.
Nicht umsonst wird in Sachsenhausen (und vermutlich anderweitig auch) vor der GEPLANTEN AC auch ein Lungenfunktionstest gemacht.

Auch die Betten sind dort auf Schwergewichte ausgelegt - für manche Patienten wird dort sogar nochmal extra ein Bett besorgt, weil auch hin und wieder 300 kg Menschen kommen...

Auch sollte man daran denken, dass Toiletten vielleicht etwas anders konstruiert sein müssen... Mehr Platz...stabiler...

Und denkt nicht, dass es ja selten vorkommt. Leider sieht man die Megapfundies selten auf der Straße... aber in so einer Spezialklinik lernt man immer wieder Menschen kennen, die dann doch so supermedienwirksam per Feuerwehr und Kran aus ihrer Wohnung befreit werden müssen.
Auch wenn wir´s sehr selten sehen gibt es diese Menschen.
Und sie tun mir aufrichtig leid. Alleine die Blicke die sie anziehen machen mich traurig (und ja, auch ich schaue natürlich - versuche dabei aber wenigstens nicht zu verletzen).


Das alles entschuldigt natürlich trotzdem nicht saudummes Verhalten von Ärzten gegenüber Patienten.

LG, Nessie
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:22   #18
Hermine
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Nessie
Auch viele OP - Tische sind gewichtsmäßig auf 130 oder 150 kg limitiert.

Dazu kommt noch, dass der Anästesist vielleicht auch keine Erfahrung mit Übergewichtigen hat...
Aber wie kann das denn sein? Ich denke, Übergewicht ist eine Volkskrankheit? Und die Dicken sind ständig krank? Wie geht denn das zusammen?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:32   #19
Almfeee
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Almfeee
 
Registriert seit: 11.10.2000
Ort: München
Beiträge: 722
Standard

Zitat:
Dazu kommt noch, dass der Anästesist vielleicht auch keine Erfahrung mit Übergewichtigen hat.
Ich kenne einen Anästhesisten, und der hat mir gesagt das es keinen Unterschied macht ob man einen dünnen oder dicken Menschen eine Narkose verpasst. Wird alles viel zu sehr hoch gespielt.

Ich hatte vor ein paar Jahren zwei OP in verschiedenen Krankenhäusern in München und keiner der Narkoseärzte hat ein Wort über mein Gewicht verloren oder gar gesagt das es nicht möglich wäre.

Und ganz ehrlich gesagt, wenn er die Narkose nicht berechnen kann, vielleicht sollte er dann auch dünnen Menschen keine setzen.
__________________
Inside me is a thin woman screaming to get out ....I can usually keep the bitch quiet with chocolate.
Almfeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:33   #20
Nessie
Gast
 
Standard

Na, wieviele der 80 Mio Deutschen (davon sollen ca. 40 Mio übergewichtig sein *GG*) liegen denn SO hoch mit dem Gewicht?

Ich vermute noch nicht einmal 0,5%. - auch wenn dass immer noch viele (200.000) sind... dafür wird natürlich nicht alles teuer umgerüstet (ebenso wie die Autos, die Flugzeugsitze und der ganz Rest...).

LG, Nessie
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:39   #21
Nessie
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Almfeee
Ich kenne einen Anästhesisten, und der hat mir gesagt das es keinen Unterschied macht ob man einen dünnen oder dicken Menschen eine Narkose verpasst. Wird alles viel zu sehr hoch gespielt.
.
Nur dass viele Übergewichtige die sich der AC unterziehen eben auch schon beträchtlich Nebenerkrankungen haben...

Zitat:
Zitat von Almfeee
Ich hatte vor ein paar Jahren zwei OP in verschiedenen Krankenhäusern in München und keiner der Narkoseärzte hat ein Wort über mein Gewicht verloren oder gar gesagt das es nicht möglich wäre.
.
Ich kenne Dein Gewicht nicht... ist hier auch eigentlich uninteressant...
Und ist ja auch gut ausgegangen. Aber es gibt Megapfundies die können nicht mal normal liegen, weil sie sonst von ihrem eigenen Gewicht erdrückt werden. Da würde ich auch keinen "Anfänger" ranlassen wollen... auch bei meinen 136,5 kg OP - Gewicht war mir jemand lieber, der regelmäßig schwer übergewichtige Menschen vor sich hat... auch ich hatte Nebenerkrankungen.

LG, Nessie
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:44   #22
Hermine
Gast
 
Standard

Also, höher als 120 kg... doch, da kenne ich einige Menschen. Und wie gesagt: Glaubt man der Meinungsmache, sind diese Menschen Stammgast beim Arzt. Da könnte man doch davon ausgehen, dass man darauf reagiert?

Übrigens, warum reden wir hier gerade so intensiv über Adipositaschirurgie? Das Ausgangsthema war doch ein anderes, oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:52   #23
Almfeee
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Almfeee
 
Registriert seit: 11.10.2000
Ort: München
Beiträge: 722
Standard

Zitat:
Zitat von Nessie
.
Nur dass viele Übergewichtige die sich der AC unterziehen eben auch schon beträchtlich Nebenerkrankungen haben...
Kann ich nicht beurteilen, ich meinte auch keine AC, ich hatte mich nur auf ganz "normale" Operationen bezogen.

Ich hatte bei meinen Operationen auch keine Nebenerkrankungen aufzuweisen.
__________________
Inside me is a thin woman screaming to get out ....I can usually keep the bitch quiet with chocolate.
Almfeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 13:52   #24
Nessie
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Hermine
Also, höher als 120 kg... doch, da kenne ich einige Menschen. Und wie gesagt: Glaubt man der Meinungsmache, sind diese Menschen Stammgast beim Arzt. Da könnte man doch davon ausgehen, dass man darauf reagiert?
mit den neueren Tischen etc. wird dem ja auch entgegengekommen. Aber ich redete auch eher von Menschen mit mehr als 130 oder 150 kg.

Zitat:
Zitat von Hermine
Übrigens, warum reden wir hier gerade so intensiv über Adipositaschirurgie? Das Ausgangsthema war doch ein anderes, oder?
Weil alles globalgalaktisch irgendwie doch alles zusammenhängt

LG, Nessie
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 14:26   #25
Hübschundnett
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hübschundnett
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: da wo man sich mit " Moin " begrüsst zu jeder Stunde!
Beiträge: 725
Standard

Da die Menschheit ja immer grösser wird,
damit auch schwerer, wird sich dieses Problem mit der Zeit selbst erledigen!

Die Transportliegen sind heute schon für 150 kg
ausgelegt und werden ständig verbessert!
__________________
Lebe jeden Tag so als ist es dein letzter..........
Hübschundnett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 22:57   #26
Süd-Licht
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von DasEngelchen
Hi Guy,

was ist das denn jetzt für ein Quatsch? Wir belasten die Rentenkassen, weil wir älter werden als die Raucher oder was? Was wollte uns der Autor damit sagen?

Zieh Dir den Schuh nicht an, sondern wechsle einfach den Arzt. Es gibt auch welche, die eine Kinderstube hatten und logisch denken können. Leider kann man Taktgefühl nicht lernen, sonst würde ich das mal als Studien-Pflichtfach empfehlen...

LG Das E.
Arzt wechseln und Brief an die Krankenkasse... Kann Wunder wirken... Die zahlen den...
  Mit Zitat antworten

Bitte beachten Sie:
Dieses Thema ist älter als 3749 Tage und wird wahrscheinlich von keinem der beteiligten Benutzer noch verfolgt. Außerdem ist die/der Themenstarter/in nicht mehr in diesem Forum angemeldet und wird deswegen auf Ratschläge oder Fragen nicht mehr reagieren können.

Wenn Sie eine eigene Frage stellen möchten, eröffnen Sie bitte ein Neues Thema erstellen


Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:01 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss