Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Informationen > Mode, Einkaufen, Produkte

Mode, Einkaufen, Produkte
Informationsaustausch und Tipps. Ihr könnt hier Firmen nennen, aber keine direkten Links setzen! Solche Infos bitte per PM/Mail austauschen oder an den Einkaufsführer senden.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2005, 16:41   #1
tigger
Gast
 
Pfeil zur Auswertung des dicken Modefragebogens

Hallo,

ich brauche noch mal Eure Hilfe. Die Auswertung meines Fragebogens, der ja an einige Mitglieder dieses Forums verschickt wurde, nimmt so langsam Gestalt an. Jedoch sind da noch einige Unklarheiten.

Und zwar geht es um die 11. Frage. Dort habe ich nach den Bekleidungsstücken gefragt, die Euch besonders Probleme bereiten. Diese solltet Ihr benennen und möglichst genau beschreiben, warum die so problematisch sind.

Sehr viele von Euch haben geschrieben, dass Hosen einerseits in der Taille / Hüfte passen, die Oberschenkelweite aber zu schmal ist. Und wenn es dann an den Oberschenkeln passt, ist die Hose im Bund viel zu groß. So, und meine Frage ist nun, ob ich das so beschriebene Problem richtig erklärt habe oder ob es ganz anders ist? Bitte klärt mich auf. Oder beschreibt noch mal Eure Probleme, die Ihr beim Hosenkauf habt.

Alexandra

P.S.: es können sich auch diejenigen angesprochen fühlen und etwas dazu schreiben, die nicht an der Umfrage teilgenommen haben....
 
Alt 21.01.2005, 17:22   #2
Dicke_Dame
Gast
 
Standard

Hallo Alexandra!

Ich gehöre zwar leider zu denen, deren Word nicht mit Deinem Fragebogen klar kam, aber wie ich die Statements in meinem Thread zusammenfasse, ist Deine Auffassung schon richtig - Für einen Teil der Damenwelt ;-)

Der andere Teil hat nämlich genau gegenteiliges Problem: Paßt die Hose an der Taille und Hüfte, sind die Oberschenkel grauenhaft weit. Geht mir leider bei alle großen Anbeitern so: HS, UP, BonPrix...


Hoffe geholfen zu haben. Viel Erfolg mir der Arbeit!

Anita
 
Alt 21.01.2005, 18:36   #3
Pandora
Gast
 
Standard

Mir geht es eher wie Anita; außerdem mag ich Hosen lieber knackig an Po und Oberschenkeln. Allerdings habe ich "Kampfwaden", da wären mir oft ein paar cm Stoff mehr lieber.

LG
Pandora
 
Alt 21.01.2005, 18:45   #4
vollmond
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Pandora
Mir geht es eher wie Anita; außerdem mag ich Hosen lieber knackig an Po und Oberschenkeln. Allerdings habe ich "Kampfwaden", da wären mir oft ein paar cm Stoff mehr lieber.

LG
Pandora

Das kann ich voll und ganz unterstreichen!
Ganz schlimm finde ich auch, wenn die Hosen nach 2 Stunden tragen total ausgeleiert um den Popo rumschlabbern. Passiert mir irgendwie oft bei Strechhosen. Sieht dann immer sehr vorteihaft aus ;-)
 
Alt 21.01.2005, 18:49   #5
Agnetha
Treue Seele
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.164
Standard

Bei mir passen die Hosen zwar am Bund und an den Oberschenkeln, aber um den Hintern sind sie oft so weit. Könnten ruhig knackiger sitzen.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline  
Alt 21.01.2005, 18:53   #6
Dicke_Dame
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von vollmond
Ganz schlimm finde ich auch, wenn die Hosen nach 2 Stunden tragen total ausgeleiert um den Popo rumschlabbern. Passiert mir irgendwie oft bei Strechhosen. Sieht dann immer sehr vorteihaft aus ;-)
Oh ja! Ich sag nur H&M Stretch-Stoffhosen von vor zwei Jahren... 3x waschen, und das Hinterteil sieht aus wie Brauereipferd... *schrei*
 
Alt 21.01.2005, 19:36   #7
Dralle_Deern
Gast
 
Standard

Zitat:
Sehr viele von Euch haben geschrieben, dass Hosen einerseits in der Taille / Hüfte passen, die Oberschenkelweite aber zu schmal ist. Und wenn es dann an den Oberschenkeln passt, ist die Hose im Bund viel zu groß.
So ist es.
 
Alt 21.01.2005, 20:24   #8
Alexiel
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Dralle_Deern
So ist es.
genau das ist auch des öfteren mein Problem, ich krieg Hosen manchmal leider nichtmal über meinen Po, am Bauch würden sie dann (beim ranhalten festgestellt) passen...
 
Alt 22.01.2005, 10:28   #9
Estranged
Gast
 
Standard

ich habe meine lieblingsstrechhose bei up gefunden. sie trägt den namen "sonny" leider kostet sie 69,90. trotzdem habe ich mir jetzt schon die 4. davon gegönnt, weil sie an bund, bauch und po immer gut sitzt. nun ja, nach ein paar stunden tragen sitzen die oberschenkel nicht mehr so knackig eng. liegt vielleicht auch daran, daß ich wenn ich etwas gewicht verliere, immer erst an den oberschenkel abnehme.
bei billihstrechhosen habe ich dieses ausleiern der form auch schon festgestellt. in hosen ohne strecht fühle ich mich eingezwängt und unbeweglich.

aber nun zur eigentlichen frage von tigger: ich denke jeder hat andere proportionen und es gibt sehr viele verschiedene schnittmuster. man muß entweder lange für sich suchen und eventuell viel geld für eine hose ausgeben, oder schneidern lassen, was wiederum wohl auch nicht billig ist

liebe grüße
 
Alt 22.01.2005, 11:00   #10
pfundgrube
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Ahrtal
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von Estranged
aber nun zur eigentlichen frage von tigger: ich denke jeder hat andere proportionen und es gibt sehr viele verschiedene schnittmuster.
Da muss ich dir Recht geben, genauso ist es!
Also, da heißt es
-probieren, probieren, probieren
-sich von übermotivierten Verkäuferinnen nichts aufschwatzen lassen
-vor allem mal ins Fachgeschäft gehen!! ( H&M+Bon Prix z.B.haben ja ganz nette, preißwerte Sachen aber nicht wirklich für jede "Problemfiguren"geeignet)

Was ist euch lieber?? Eine Hose für 69,90 die super sitzt und in der ihr euch rundrum Wohl fühlt? Oder Zwei Hosen für je 29,90 die hinten und vorne nicht sitzten nach 2 Stunden tragen so ausgeleiert sind ,daß ihr dauernd die Hose hochziehen müsst und in der ihr unvorteilhaft und dicker ausseht als ihr seid??????

liebe Grüße
Mary
pfundgrube ist offline  
Alt 22.01.2005, 12:41   #11
Dicke_Dame
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von pfundgrube
Was ist euch lieber?? Eine Hose für 69,90 die super sitzt und in der ihr euch rundrum Wohl fühlt? Oder Zwei Hosen für je 29,90 die hinten und vorne nicht sitzten nach 2 Stunden tragen so ausgeleiert sind ,daß ihr dauernd die Hose hochziehen müsst und in der ihr unvorteilhaft und dicker ausseht als ihr seid??????
Ersteres!
Deshalb hab ich seit 2 Jahren bei H&M nichts mehr gekauft :-D
 
Alt 24.01.2005, 09:25   #12
tigger
Gast
 
Standard

Danke, das hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich möchte schließlich sichergehen, dass ich die Sachverhalte richtig darstelle.

Alexandra
 
Alt 24.01.2005, 10:54   #13
kampfzwerg
Treue Seele
 
Benutzerbild von kampfzwerg
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Nds
Beiträge: 1.079
Standard

Zitat:
Zitat von tigger
Danke, das hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich möchte schließlich sichergehen, dass ich die Sachverhalte richtig darstelle.

Alexandra
Ich finde es toll, wie viel Mühe Du Dir gibst, wirklich zu verstehen, worum es geht statt einfach Rückschlüsse zu ziehen, die am Ende vielleicht komplett verkehrt sind.

Mit Hosen habe ich auch oft meine liebe Last. Vor einiger Zeit habe ich eher durch Zufall endlich mal wieder eine gefunden, die gut saß. Am Bauch nicht einquetschend, der Hintern sitzt gut und fest, an den Oberschenkeln ist sie weder zu weit noch zu eng... Einziger Makel: Die Hose gab's nur in einer 32er Standardlänge. Da ich keine Nähmaschine habe und keine Lust hatte, sie per Hand zu kürzen, laufe ich nun mit einer etwas zu langen schwarzen Jeans herum. Aber was stört mich die Länge, wenn wenigstens der Rest mal wirklich gut sitzt!
__________________
"Both optimists and pessimists contribute to our society.
The optimist invents the airplane
and the pessimist the parachute.
"
Gil Stern
kampfzwerg ist offline  
Alt 24.01.2005, 23:18   #14
Evchen
Gast
 
Idee Birnen und .....????

Hallo alle...
ich würde im grossen und ganzen sagen es gibt 2 sorten von dicken (natürlich nicht alle aber die überzahl ) ,
1: die dickbäuchigen mit schmalen beinen.
2: die dickärschigen mit relativ schnaller talie (im verhältnis vom rest)und mit dicken beinen.
( leider gehöre ich zu dem zweiten allso trage ich am liebsten stoffhosen mit schlag mit gummizug z.b von h&m für ca.24,99 in baumwoll-viscose-jersey leider gibts die nicht mehr *verzweifeltbin*)

grüße an alle evchen
 
Alt 25.01.2005, 09:46   #15
Cailly
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Cailly
 
Registriert seit: 11.05.2002
Ort: Buer - Osnabrücker Land
Beiträge: 2.841
Standard

also ich hab eigentlich diese typisch weibliche "birnenfigur" -
breitere Hüften dafür ne erkennbare Taillie ... klappt aber meist recht gut damit Hosen zu finden, da ich noch recht gut zurechtkomme und mir auch meist stretch hosen kaufe.
Bei mir ist es eher so das ich leider über den Tag massiv am Bauch zunehme - und von daher schnell probs damit hab das ich morgens hosen anziehen muss die eigentlich zu weit sind, damit die nicht schon Mittags massive am Bauch drücken, weil dieser sich teilweise extrem aufbläht.... ich hab schon mehrfach daran gedacht auf "Umstandshosen" zurück zu greifen denn die lassen sich einstellen und mein Bauch bläht sich ja genauso auf wie es bei einer Schwangerschaft ist - ich seh oft abends aus als wär ich im 7. oder 8. Monat schwanger (nein ich bin es wirklich nicht, zumal am nächsten morgen ja auch nix mehr davon zu sehen ist)....
Dieses Problem liegt aber an meiner Darmerkrankung (bisher wirds als "Reizdarm" diagnostiziert, ich vermute aber ne konkretere Ursache, wird aber derzeit abgeklärt).
Im Fagebogen hatte ich allerdings nix angeführt weil das eben ein sehr spezielles Problem ist, das ich ja erst seit ca einem Jahr habe und das ich hoffe wieder in den Griff zu bekommen.
Übrigens find ich auch das Damenhosen insgesamt zu wenig auf die "Typisch weibliche Figur" zugeschnitten werden, es wird der Gleiche schnitt für alle Größen angewendet und nur ein wenig "mehr cm" an den Üblichen Stellen hinzugefügt - DAS dürfte das Problem sein, denn Frau ist nunmal nicht "knabenhaft" wie es bei Grüße 36 noch vom Schnitt her paßt gebaut...
und ich denk da liegt der eigentliche Knackpunkt - bei Herren gibts zum beispiel die unterschiede: normale, untersetzte und Bauch - Größen - bei Fau soll einheitsgröße immer Passen und das Klappt eben nicht.
Vielleicht wär es sinnvoll, bei Frauen eben auch solche "unterschiede" zu machen und eben gezielter zu Schneidern: Für Frauen mit "Birnen-Form-Figur" anders als für die mit der "Apfel-Form-Figur" bzw denen mit "Knabenhafter-Figur"....wobei die aktuell Typischen Models eher Knabnfigur haben - die molligen Models eher Birnenfigur.
Liebe Grüße,
Cailly
__________________
*Verletzungen der Seele heilen nur langsam und nicht von allein*
Cailly ist offline  
Alt 25.01.2005, 09:49   #16
Sophonisbe
Gast
 
Standard

Hosen neigen bei mir dazu, erstens insgesamt zu kurz zu sein und zweitens mit dem Bund gut 15 cm unterhalb meiner Taille zu enden - um dafür im Bund um ebenfalls 15 cm zu weit zu sein und unschön wegzustehen.
 
Thema geschlossen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss