Deutschlands Forum für Dicke

Deutschlands Forum für Dicke (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/index.php)
-   Gesundheit (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Nachts Magensäure in der Speiseröhre (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/showthread.php?t=43977)

Big Andy 15.04.2020 15:55

Nachts Magensäure in der Speiseröhre
 
Hallo zusammen,


gestern Nacht bin ich sehr erschrocken, da ich aufgewacht bin, weil mir Magensäure in die Speiseröhre gelaufen ist. Ich habe dann ordentlich husten müssen, so dass ich dachte, ich ersticke jetzt und es kam auch sehr lange Säure beim Husten hoch.


Mein Rachen hat sich dann heute noch ganz lange ganz rau und belegt angefühlt.


Kennt Ihr das auch? Irgendwie hat mir das Angst gemacht.


LG Andreas

Big Andy 15.04.2020 19:06

Ich meine natürlich die Luftröhre...

Zitat:

Zitat von Big Andy (Beitrag 340921)
Hallo zusammen,


gestern Nacht bin ich sehr erschrocken, da ich aufgewacht bin, weil mir Magensäure in die Speiseröhre gelaufen ist. Ich habe dann ordentlich husten müssen, so dass ich dachte, ich ersticke jetzt und es kam auch sehr lange Säure beim Husten hoch.


Mein Rachen hat sich dann heute noch ganz lange ganz rau und belegt angefühlt.


Kennt Ihr das auch? Irgendwie hat mir das Angst gemacht.


LG Andreas


goldfisch 16.04.2020 17:36

@ Big Andy
Hast Du etwas anderes gegessen oder getrunken als üblich?


Ich habe weniger Probleme, seitdem ich abends nichts mehr mit Kohlensäure trinke und beim Wasser insgesamt auch auf "still" umgestiegen bin.


LG goldfisch

zegge 16.04.2020 19:59

hallo andreas,


mittlerweile habe ich das problem weniger, aber zu den zeiten, wo ich zu viel, zu fett, zu süß auf einmal gegessen habe, gab es das immer wieder mal. allerdings nicht so schlimm wie du es schilderst.


weiß nicht, was da bei dir an dem tag war. ggf. lag der oberkörper im bett auch flacher als sonst? weil dann läuft es halt besser nach oben.


gruß zegge

Big Andy 18.04.2020 14:42

Hallo zusammen,


stimmt, dadurch, dass Ostern war hatte ich neben dem was ich sowieso esse an dem Tag auch noch zusätzlich recht viel Schokoladeneier und -hasen gefuttert.


Jetzt wo alles weg ist, ist die Gefahr einer so extremen Wiederholung auch wieder kleiner geworden.


Danke für eure Antworten!


LG Andreas

Drischka 28.04.2020 07:57

Hallöchen Andi :),



ich hatte auch mal so eine Phase. Es hat sich dann rausgestellt dass durch das Übergewicht ein leichter Reflux eintstanden ist. Dies bedeutet, dass der Speiseröhrenmuskel nicht mehr richtig arbeiten kann und durch das Bauchfett beispielsweise behindert wird. Als erste Hilfe wurde mir empfohlen den Oberkörper etwas höher zu lagern damit die Magensäure nicht mehr so einfach hoch steigen kann. Das hat schlussendlich auch geholfen. Wahrscheinlich haben aber bei dir die Osterhäschen ihr nötiges dazu beigetragen, da du nicht so häufig da mit zu tun hast wage ich mal zu interpretieren?



Liebe Grüße
Drischka

Big Andy 06.10.2020 12:46

Es liegt jetzt wohl doch am viel zu vielen Bauchfett. Habe inzwischen jede Nacht damit Probleme...


LG Andreas

Martha 09.11.2020 17:45

Zitat:

Zitat von Big Andy (Beitrag 341321)
Es liegt jetzt wohl doch am viel zu vielen Bauchfett. Habe inzwischen jede Nacht damit Probleme...


LG Andreas


hallo Andreas,


ich hatte viele Jahre auch das selbe Problem.

Es wurde erst besser, als ich Omeprazol verschrieben bekommen habe. Danach konnte ich sogar wieder meinen heiss geliebten Kaffee trinken und musste auch beim Essen nicht mehr so sehr aufpassen.
Seit ungefähr einem Jahr nehme ich kein Omeprazol mehr. Passe aber nach wie vor auf, was ich esse.
Ab und zu habe ich noch leichtes Sodbrennen aber dass es so wie von Dir beschrieben ist, kommt nicht mehr vor.
Mir lief auch in regelmässigen Abständen nachts die Magensäure die Speiseröhre hoch.
War immer ein unangenehmes Gefühl.


Gruss Martha


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss