Deutschlands Forum für Dicke

Deutschlands Forum für Dicke (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/index.php)
-   Schwangerschaft (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/forumdisplay.php?f=48)
-   -   Schwangerschaftsvergiftung (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/showthread.php?t=40767)

Schnuffelinchen 22.07.2013 15:53

Schwangerschaftsvergiftung
 
Hallo ihr lieben,

bin ja inzwischen in der 37. Woche und hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag starke Rücken und oberbauchschmerzen. Mein Mann hat mich dann ins Krankenhaus gefahren.

Dort kam dann der Verdacht schwangerschaftsvergiftung weil sie minimal Eiweiß im Urin gefunden haben :( musste dann bis heut zur Überwachung bleiben. Blutdruck war ok und die Schmerzen waren auch schnell wieder weg. Was allerdings erhöht ist, ist mein Leberwert und keiner weis woher. Die Vergiftung haben sie inzwischen ausgeschlossen. Muss jetzt wöchentlich zur Ktr. und blutabnahme und falls ich nochmal Schmerzen haben sollte sofort wieder ins KH und dann wird die kleine geholt.

Hat von euch jemand mal was ähnliches gehabt?

Liebe Grüße

stübbken 23.07.2013 06:58

Ja.

Es hat aber relativ früh - ich meine so in der 30.Woche oder vielleicht noch etwas früher angefangen. Ich hatte sehr hohen Blutdruck und musste dagegen Medikamente einnehmen. Seit dieser Diagnose wurde ich noch engmaschiger überwacht als vorher. Krämpfe habe ich nicht bekommen.

Der errechnete Geburtstermin war der 14.09. Die Geburt wurde dann am 09.09. eingeleitet, um meinen Sohn zu schützen.

Weder mein Sohn noch ich haben irgendwas davon zurückbehalten.

Reg' Dich nicht auf und alles Gute für den Endspurt!

stübbken

Lavendelzwerge 23.07.2013 11:35

Oh, das tut mir leid für dich, so kurz vor dem Ende braucht man das nun wirklich nicht (obwohl eigendlich braucht man das wohl gar nicht :rolleyes:)

Zur Schwangerschaftsvergiftung kann ich nicht viel sagen, ausser dass rein obektiv deine symptome schon darauf schließen, worin sehen sie dass du es nicht hast? Wurde denn Blut kontrolliert?

Gute infos bekommst du, wenn du bei den Gestose-Frauen googelst. Die haben auch ein Forum, wo du vielleicht kbesser Rat erhälst.

Ansonsten ist es wahrscheinlich leicht gesagt, aber ich würde versuchen mich zu entspannen, du bist in der 37. Woche und es ist kein Problem das Kind zu hohlen. Vielleicht kann man es noch eine Woche ziehen und dann die Schwangerschaft beenden? Was sagt denn dein Arzt zum verlauf?

LG und viel Kraft , Lavendelzwerge

ShiraBaby01 24.07.2013 09:45

Hallo Schnuffelinchen,

hatte letztes Jahr bei meiner Schwangerschaft den gleichen Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung mit den gleichen Beschwerden von Oberbauchschmerzen und Rückenschmerzen ende 37.Woche.
Die Schwangerschaftsvergiftung wurde bei mir auch ausgeschlossen.
Halbes Jahr nach der Geburt stellte sich heraus das ich Gallensteine habe und das damals in der Schwangerschaft eine Kolik war.Haben Sie nach deiner Gallenblase geschaut?Der hohe Leberwert könnte darauf hinweisen das du eventuell Steine hast.
Wünsche dir alles Gute für die Geburt.

Lieben Gruß

Schnuffelinchen 24.07.2013 11:05

Vielen Dank für eure Antworten. Ich hab morgen wieder einen Termin zur Ktr. Mein Blutdruck könnte zwar besser sein ist aber noch ok. Jedes mal wenn ich den messe bekomm ich Panik das er viel zu hoch ist und dadurch steigt er wohl tatsächlich :rolleyes:

Nach der Galle wurde nicht geschaut. Ich hab denen auch verschwiegen (meinem Mann auch) dass ich 4 Wochen vorher schonmal dieses Schmerzen hatte. Damals waren sie aber schneller wieder weg und ich dachte ich hätte vllt Magenschmerzen gehabt. Das mit der Galle werd ich morgen mal fragen. Wäre ich nicht drauf gekommen.

Musstest du dann wegen der Steine operiert werden?

Liebe Grüße und nochmal danke :)

ShiraBaby01 24.07.2013 13:51

Ja, am besten fragen und ggf. nach schauen lassen.
Bei mir hatten Sie damals auch nicht im Krankenhaus nach der Gallenblase geschaut.
Mir wurde die Gallenblase samt Steinen dieses Jahr Anfang Juni entfernt.
War nicht mehr schön durch die Koliken zum Schluß

Mein Blutdruck war auch stark erhöht in der Schwangerschaft.Vor der Schwangerschaft war er Normal und nach der Geburt war alles wieder ok.

Schnuffelinchen 24.07.2013 16:21

Ich hatte vor der Schwangerschaft und eigentlich bis ich ins KH bin keine Probleme mit dem Blutdruck. Die Ärztin meinte das es normal ist das er grad am Ende steigt weil der Körper da Schwerstarbeit leistet.

Es ist echt Wahnsinn was der Körper in einer Schwangerschaft leisten muss und wie er sich verändert. So schön es ja auch ist ein Kind zu bekommen und so angenehm die Schwangerschaft auch war. Ich bin jetzt dann wirklich froh wenn die Kleine da ist und ich meinen Körper wieder für mich habe und sich alles wieder normalisiert.

Coco 24.07.2013 20:39

Im ersten Moment habe ich auch sofort an die Galle gedacht.Allerdings habe ich erstmal nicht meinen Senf dazu gegeben,weil ich nicht weiß,welche Symptome man bei einer Schwangerschaftsvergiftung hat.Aber starke Schmerzen im Oberbauch,Rückenschmerzen und erhöhte Leberwerte deuten schon stark auf die Galle.

Schnuffelinchen 28.07.2013 06:51

Sooo da bin ich wieder. Seit gestern lieg ich wieder stationär im KH. Eigentlich sollte ich nur zur Ktr. kommen aber da jetzt zu den schlechten Leberwerten auch noch die Thrombozyten gefallen sind muss ich wieder bleiben. Alle 6 Stunden blutabnahme, jede Stunde Blutdruckktr., 3x am Tag CTG. Und das jetzt bis zur Geburt :( da ich mich aber auch nicht gut fühle, kann es sein, dass eingeleitet bzw. ein Kaiserschnitt gemacht wird. Aber sie wollen die kleine so lang wie möglich drin behalten. Heute bin ich 37+1.

Die Schwangerschaft war so angenehm bis letzte Woche :( und jetzt das. So macht das leider keinen Spaß mehr :(

Wunschmama 28.07.2013 13:39

Och mensch, das ist nicht schön. Aber seh es mal so, falls es jetzt wirklich unerwartet schnell gehen muß mit der Zwergin, dann bist du schon vor Ort, und die sicherste Sache für sie und auch für dich.
Ich wünsch euch alles Gute, und berichte doch mal, wenn die Kleine das Licht der Welt erblickt hat :-)

LG, Wunschmama

dickeMama123 02.08.2013 07:50

Hallo,

oja, das kenne ich. Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft auch eine Gestose. Meine Tochter musste dann bei 37+1 geholt werden weil sie seit Wochen nicht weiter gewachsen ist und meine Leberwerte so schlecht waren (ich hatte nie Schmerzen).

Es wurde eingeleitet. Sie kam dann mit 47cm und 2180g zur Welt. Sie hatte von Anfang an keine Probleme. Mittlerweile ist sie 2 und immer noch eine kleine zierliche Maus. Allerdings sowohl motorisch als auch sprachlich eher weiter als sie laut Entwicklungskalender sein müsste.

Es wird alles gut. Ich weiß so wünscht man sich nicht das Ende einer Schwangerschaft aber es ist besser für dich und das Kind wenn sie es holen wenn was nicht stimmt. Außerdem ist Dein Bauchzwerg ja schon "fertig".

Ich wünsche Dir alles Gute.

Liebe Grüße
Jessica


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss