Deutschlands Forum für Dicke

Deutschlands Forum für Dicke (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/index.php)
-   Sport & Wellness (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/forumdisplay.php?f=106)
-   -   Kann ich mit einer leichten Erkältung ins Fußballtraining? (http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/showthread.php?t=42642)

Stefan 03.06.2015 13:51

Kann ich mit einer leichten Erkältung ins Fußballtraining?
 
Hallo,
ich mache zurzeit sehr viel Sport, da ich etwas abnehmen möchte. Jetzt habe ich seit ein paar Tagen eine leichte Erkältung und meine Eltern raten mir strengstens davon ab ins Fußballtraining zu gehen. Haben sie Recht und es kann wirklich was ernsthaftes passieren? Meine Vater meinte sogar etwas von einer Herzmuskelentzündung, aber das kann ich mir kaum vorstellen....:confused::confused:

Knuddelmon 03.06.2015 14:25

Doch, dein Vater hat Recht. Kurier die Erkältung erst aus bevor du dich wieder anstrengs!

Alke 03.06.2015 15:28

Ja, es besteht die Gefahr, dass man sich z.B. eine Herzmuskelentzündung holt wenn man krank ist und dann Sport treibt.
Das solltest Du unbedingt wissen bevor Du Dich entscheidest. Denn es ist und bleibt natürlich Deine eigene Entscheidung ob Du trotzdem trainieren gehst oder nicht.

MeiersJulchen 03.06.2015 16:24

Da darf man sich nicht wundern, wenn es heißt, daß Dicke öfter krank wären.
Aber es sind grad leider die Dicken, die sich so einen Scheiß antun, nur um sagen zu können, daß sie ja wirklich nichts ausgelassen haben, um Kilos runterzubekommen - oder bloß nicht wieder draufzubekommen :cool:

Wenn Fußballprofis so was tun, dann ist das was anderes. Erstens sind diese Leutchen knackig-gesund und durchtrainiert und bekommen dazu noch einen Arsch voll Geld dafür, sich noch vor dem 30en Lebensjahr kaputt zu machen. Nicht zu vergessen eine exorbitant gute ärztliche Rundumversorgung. Und trotzdem gibt's Fälle, die auf'm Feld tot umgekippt sind, weil sich irgendwas unschön entwickelt hat.


Grundsätzlich ist eine Krankheit unheimlich Streß für den Körper. Eine Infektion, die absolut lebenswichtige Organe betrifft, die den Körper jede Sekunde mit ausreichend Sauerstoff versorgen müssen, sowieso.

Man mag davon nicht viel merken, wenn man sich aufputschende und schmerzstillende Grippemittelchen reinpfeift, die einen das vergessen lassen, aber der Streß für den Körper bleibt bestehen.

Leg dich ins Bett und kurier das aus.

FroheFrida 09.06.2015 10:20

Ich würde dir auch empfehlen das lieber auszukurieren. Hab schon mal ganz schön von meinem Arzt geschimpft bekommen als ich ihn erst nach 3 Wochen Erkältung aufgesucht habe und ihm gesagt hatte, dass ich weiterhin Sport gemacht hatte.

buuty 09.06.2015 20:53

Was ist für Dich eine "leichte Erkältung"?

Für mich wäre das laufende Nase, ein Kratzen im Hals, bisschen Reizhusten.

Natürlich kannst Du da noch ins Training.
Wegen einer leichten Erkältung legt sich doch keiner ins Bett.

MeiersJulchen 09.06.2015 21:06

Ein bißchen Reizhusten? Was ist ein bißchen? Und woran macht man es fest, daß es Reiz ist?
So oder so heißt es doch nix anderes, daß die Lunge bereits beteiligt ist. Und dann raten wir doch einfach mal zum Ausdauersport, denn Anstrengung ist bei Reiz ja so lindernd ... klar ... :rolleyes:

buuty 10.06.2015 18:09

Ich finde, man sollte da auch nicht übermässig sensibel sein. Nur die Harten,... usw.

Wer wegen ein bisschen Husten das Training ausfallen lässt, wird auch sonst kein Problem haben, eine Ausrede zu finden.

MeiersJulchen 10.06.2015 18:13

Eine Ausrede wofür genau?
Seine Diät nicht durchzuhalten?

Siehe was ich direkt in #4 geschrieben hab.
Kein weiterer Kommentar :cool:

Alke 11.06.2015 07:27

@buuty:

Der Spruch "Nur die Harten...." ist immer wieder toll, vor allem für eine Inschrift auf einem Grabstein! :rolleyes:

Ganz ehrlich, aber wer nicht auf seine Gesundheit achtet (und ja da gehört auch ein Husten zu) der ist es eindeutig selber schuld! Und Leute die so etwas als Ausrede definieren, die haben einfach keine Ahnung. (Um mal bei der höflichen Variante zu bleiben....)

FroheFrida 16.06.2015 14:53

Hoffe du hast dich mittlerweile wieder erholt und auch wirklich geschont.
Wenn Symptome einer Erkältung auftreten ist das ja ein Zeichen des Körpers, dass er dagegen ankämpft und dann gehört man für mein Verständnis ins Bett und nicht auf einen Fußballplatz!

elltee 16.06.2015 20:54

Mit einer leichten Erkältung gehört man ins Bett? Wenn Menschen sooooo empfindlich wären, wären wir schon lange ausgestorben.

Agnetha 28.06.2015 10:28

Ist jetzt wohl nicht mehr aktuell, möchte aber trotzdem gerne etwas dazu schreiben.

Ich bin auch der Meinung man sollte sich bei einer Erkältung schonen!
Das bedeutet nun ja nicht, dass man den ganzen Tag im Bett bleiben muss. Ein langsamer, nicht zu langer Spaziergang wird zB ja wahrscheinlich nicht schaden, wenn man sich danach fühlt.
Aber Fußballtraining ist doch sehr anstrengend nehme ich an.

Wenn ich erkältet bin, versuche ich schon immer mich zu schonen und fahre damit sehr gut.

Ich kenne einige Leute die der Erkältung keine Beachtung schenken, einfach alles wie sonst machen, die sich dann aber auch schon mal einen Monat oder länger damit herum schlagen.
Das hatte ich noch nie.


Einmal war ich im (Sommer)urlaub erkältet. Da ich mit einem Freund im Urlaub war und ihm die Reise nicht verderben wollte, habe ich dann trotzdem fast alles mitgemacht. Wir haben Städte besichtigt, waren im doch recht kalten Wasser (Gardasee) schwimmen, im Gardaland (Freizeitpark), usw
Als ich dann wieder zu Hause war, ging es mir dann so richtig schlecht.
Ich dachte die Erkältung hört gar nicht wieder auf, sowas kannte ich gar nicht.
Ich konnte dann auch einige Zeit wirklich komplett GAR nichts mehr riechen. Das ist mir vorher auch noch nie passiert.
Zwar rieche ich bei einer Erkältung immer schlechter, weil die Nase eben zu ist.
Aber da war es wirklich komplett weg. Ich konnte mir etwas stark riechendes direkt unter die Nase halten und habe trotzdem nicht gerochen.


Ich finde also man sollte da wirklich etwas vorsichtig sein.
Natürlich ist es auch eine Sache von Glück und Pech bzw von der Veranlagung... es muss nicht immer Probleme geben.
Kann es aber! (Mittelohrentzündung.... usw)

Übrigens sollte man auch daran denken, dass man andere Leute ja auch anstecken kann, wenn man krank zu Sportkursen usw geht...

Fräulein Wunder 28.06.2015 15:31

Ich stimme Dir absolut zu Agneta, denke aber dass in Zeiten in denen der eigene Körper als eine Art Maschine gesehen wird, den man nach eigenen Wünschen finetunen und formen kann, das Wort "schonen" als Schwäche und und Faulheit ausgelegt wird.

Wer nach einer Schwangerschaft nicht mindestens so schnell wie Heide Klum wieder rank und schlank ist, schiebt Ausreden vor.

Wer sich nicht zu einem Magenbypass mit mehreren Wiederherstellungs-OPs entschliessen kann, hat resigniert und sich aufgegeben.

Wer nicht den perfekten Körper hat und in jeder freien Minute etwas dafür tut dies zu ändern, der ist selbst Schuld.

Was will man da bei einer kleinen Erkältung anfangen zu piensen. Wozu gibt es Medikamente? ;)

Wenn Sportler in jungen Jahren aus heiterem Himmel tot umfallen ist das eine Tragödie. Wenn jemand unsportliches oder (Gott bewahre!) dickes in mittleren Jahren stirbt ist er selbst Schuld. Bei DER Lebensweise, kein Wunder. :rolleyes:

Wenn jemand aus dem Skiurlaub mit kaputtem Knie zurückkehrt und Jahre damit herumlaborieren muss, weil er wie eine gesenkte Sau die Piste runtergebrettert ist, dann ist das schlimm und bedauernswert.

Wenn jemand älteres, dickes Probleme mit den Knien bekommt ist das kein Wunder, selbstverschuldet und derjenige soll erstmal abnehmen und sich nicht so anstellen

Da erstaunt es nicht, dass hier Sprüche wie: "Was einen nicht umbringt, macht einen stärker" fallen.

elltee 28.06.2015 21:05

Zitat:

Da erstaunt es nicht, dass hier Sprüche wie: "Was einen nicht umbringt, macht einen stärker" fallen.
und ich stell mir grad vor, wie vor 50 Jahren die Bäuerin zum Bauern sagt: "Ganz egal, ob nachher ein Gewitter kommt oder nicht. Ich hab eine Erkältung, ich kann dir nicht helfen, das Heu reinzubringen. Ich muß ins Bett."

Fräulein Wunder 28.06.2015 22:25

Zitat:

und ich stell mir grad vor, wie vor 50 Jahren die Bäuerin zum Bauern sagt: "Ganz egal, ob nachher ein Gewitter kommt oder nicht. Ich hab eine Erkältung, ich kann dir nicht helfen, das Heu reinzubringen. Ich muß ins Bett.
Ist ja wohl ein kleiner Unterschied, ob es dabei um existenziell wichtige Dinge oder ein schnödes Fußballtraining geht von dem man ohne Not wegbleiben kann, oder nicht? :confused:

Ich glaube kaum, dass vor 50 Jahren der Bauer zur Bäuerin sagte: Du gehst zum Fußballtraining und verausgabst Dich dort gefälligst, egal ob Du krank bist oder nicht. :rolleyes:
Im Gegenteil, das hätte nämlich bedeutet, dass sie die Krankheit verschleppt und dann komplett für die Arbeit auf dem Hof ausfällt. ;)

Davon abgesehen war die Lebenserwartung damals nicht ohne Grund kürzer als heute.

Sonnenkuss 29.06.2015 08:11

Jaja, früher war alles besser! *grauenBartstreich*
Aber die Bäuerin wurde dafür auch nur so um die fuffzig Jahre alt. http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/n015.gif

Agnetha 29.06.2015 10:12

Zitat:

Zitat von elltee (Beitrag 334012)
und ich stell mir grad vor, wie vor 50 Jahren die Bäuerin zum Bauern sagt: "Ganz egal, ob nachher ein Gewitter kommt oder nicht. Ich hab eine Erkältung, ich kann dir nicht helfen, das Heu reinzubringen. Ich muß ins Bett."

Zum einen:

Natürlich waren früher die Zeiten härter.
Da war aber auch die Lebenserwartung nicht so hoch.

Zum anderen:

Natürlich gibt es auch heute Situationen wo man sich nicht schonen kann, weil eine wichtige Prüfung ansteht, man wichtige berufliche Termine hat, usw.

Man kann sich aber wenigstens im Rahmen des möglichen schonen und wenigstens die Dinge die nicht unbedingt sein müssen weg lassen.


Ich finde es bedenklich, dass derzeit wirklich so eine Grundeinstellung vorherrscht, dass Leute die krank zur Arbeit kommen die Helden sind.
Dabei würde es oftmals auch der Firma mehr bringen, wenn jemand 1-2 Tage zu Hause bleibt, hinterher aber wieder fit ist. Als wenn man 2-3 Wochen vielleicht unkonzentrierter arbeitet und dazu noch 3 Kollegen ansteckt.

elltee 29.06.2015 15:32

Zitat:

Jaja, früher war alles besser! *grauenBartstreich*
ha, heutzutage ruft j. den Lohnunternehmer an und sagt ihm, er soll das Heu pressen. Anzurufen würde er garantiert auch noch mit Grippe und 40 Fieber schaffen. :D

Bini87 01.12.2015 12:10

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 333780)
Hallo,
ich mache zurzeit sehr viel Sport, da ich etwas abnehmen möchte. Jetzt habe ich seit ein paar Tagen eine leichte Erkältung und meine Eltern raten mir strengstens davon ab ins Fußballtraining zu gehen. Haben sie Recht und es kann wirklich was ernsthaftes passieren? Meine Vater meinte sogar etwas von einer Herzmuskelentzündung, aber das kann ich mir kaum vorstellen....:confused::confused:

Bittere Wahrheit mit der Herzmuskelentzündung. Eine Freundin von mir hat mit einer Erkältung Volleyball gespielt. Jetzt darf sie so gut wie keine körperliche Anstrengung mehr machen...:(

Schokimitze 29.01.2016 11:30

Ich kenne das auch von einem Freund. Früher war ich da auch etwas lockerer, aber mittlerweile bin ich da echt rigoros und mache gar nichts, wenn ich erkältet bin...der Körper kann sich zwar viel und gut regenerieren, aber man sollte ihn nicht überstrapazieren!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss