Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2011, 21:20   #12
HamsterD
Moderator/in
 
Benutzerbild von HamsterD
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.849
Standard

Naja, das mit dem "ich vertrage das aber alles" - das denkt man häufiger mal (es gibt bei libase alle naslang eine Bemerkung a la "oh, gott, ich dachte immer ich vertrage xy, und jetzt stellt sich raus, dem ist gar nicht so!").
Und "häufig Kopfschmerzen" ist ja nicht symptomfrei, ganz zu schweigen von den anderen allgemeinen Unwohlgefühlen. Da kannst du es also gar nicht wirklich wissen.
Schilddrüse und Allergien sind beste Voraussetzungen für eine HI und das tritt oft gemeinsam auf. Zusätzlich kann auch eine Glutenunverträglichkeit gemeinsam mit HI auftreten. Davon ab vertragen viele mit HI Weizen gar nicht oder nicht besonders, besser verträglich ist in dem Fall Dinkel (vor allem), Hafer und Roggen.
Antihistaminika können teilweise gegen Beschwerden helfen, enthalten aber oft zum einen bei HI unverträgliche Inhaltsstoffe, zum anderen kann man mit deren Hilfe nicht einfach alle Symptome unterdrücken. Wenn es gut läuft, werden einige leichte bis mittlere Symptome besser oder verschwinden, allerdings muss man sich trotzdem zumindest ziemlich histaminarm ernähren, was bei Allergien eh wichtig ist, da bei denen die Histaminausschüttung getriggert wird, wenn man mit den Allergenen in Kontakt kommt.

@Julchen:
Tz, tz... natürlich kann man durch LI Kopfschmerzen kriegen. Ist zwar nicht so weit verbreitet, schließt sich aber definitiv nicht aus. Genauso wie man von FI Depressionen bekommen kann, oder von HI vorübergehende Lähmungserscheinungen... unter anderem.

Gruß
Dani
HamsterD ist offline   Mit Zitat antworten