Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.08.2011, 11:50   #21
Rieke
Gehört zum Inventar
 
Registriert seit: 18.05.2007
Beiträge: 717
Standard

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen Beitrag anzeigen
Inwieweit dies jetzt auch die Theorie von Vitamin D und Hashimoto betrifft... keine Ahnung. Vielleicht sollen ja grad die niedrigen Spiegel den Vorgang bremsen anstatt dafür verantwortlich zu sein.
Oder aber hier löst die Neigung zu/der Ausbruch von Hashimoto tatsächlich eine Verwertungsstörung aus. Solltest Du vielleicht mal ganz hartnäckig gugeln oder den Ärzten auf die Nerven gehen bis ihnen was Schlüssiges aus dem Gesicht fällt.
Es gibt einen Scharlatan, der sogar bei Rachitis von Vitamin D abrät und bei Autoimmunerkrankungen erst recht. Der Stand der Wissenschaft ist noch recht bescheiden und widersprüchlich, bezieht sich auch mehr auf die stoffwechselaktive Form, das Calcitriol, kümmert sich dafür gar nicht um eine so harmlose Autoimmunerkrankung wie Hashimoto.

Immerhin habe ich bei mir keinerlei Verschlechterung bemerken können mit Aufsättigen des Vitamin D und habe von vielen anderen Betroffenen eher Positives gehört. Es ist auch so, dass der Mangel bei Hashimoto zwar weit verbreitet ist, aber längst nicht bei jedem auftritt.

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen Beitrag anzeigen
- die Pillen für kurze Zeit (2-3 Wochen) abzusetzen, da der Spiegel jetzt ja das ist, was als normal betrachtet wird und ggf. eine rasche Senkung (wie rasch könnte das eintreten?) zu riskieren.
Da gibt's keine schnellen Veränderungen, das zieht sich über Monate. Schließlich soll der Sommervorrat ja über den Winter helfen... Die Pillen sind nicht zur täglichen Einnahme, sondern normalerweise nimmt man eine pro Woche, manche brauchen zwei. Eine Kapsel pro Woche liegt sogar unter der als sicher geltenden Blindsupplementierungsdosis. Ich musste allerdings vier bis fünf pro Woche nehmen, was schon für ein Verwertungsproblem spricht. Kann auch mit meinen SD-Werten zusammenhängen, da kann die Verwertung von VD aus der Nahrung gestört sein.

Eine mögliche Überdosierung macht mir weniger Sorgen, denn erstens werde ich vorsorglich nicht bei dieser Menge bleiben, zweitens dauert es seine Zeit, bis sich das alles angereichert hat. Und dass ich das kontrollieren lasse, ist klar. Meine Sorge gilt primär dem Erdnussöl und wie/wann ich das Dekristol wieder nehme.
Rieke ist offline   Mit Zitat antworten