Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Gesundheit

Gesundheit
Allgemeines zur Gesundheit, Ärger mit Krankenkassen, Versicherungen, Patientenrechte, spez. Themen wie Magenband, Gastroplastik, Adipositas etc.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.06.2010, 17:54   #1
perditta
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: Baden
Beiträge: 242
Standard Haarentfernung

Hi Ihr,
hat jemand schon Erfahrung mit dauerhaften Haarentfernung gemacht?
Leider wachsen mir am Kinn ein paar dunkle Haare, die mich unglaublich stören!
Ich war heute bei einer Hautärztin, die mich von wegen abnehmen beackern wollte. Ich mußte dann leider lachen, weil mir die Situation so absurd vorgekommen ist, immerhin habe ich sie nicht um ihre Ernährungs-Beratung gebeten, außerdem waren ihre Tipps; "nur mit Sport nehmen Sie ab!" äätwas antiquiert..
Sie war dann ziemlich pikiert und hat gemeint, ich solle die Haare nicht mehr zupfen sondern nur rasieren und in einem Monat wiederkommen.
Was meint ihr, kann nur ein Hautarzt Haarentfernung machen oder könnte ich auch z.Bsp. zu Hairfree gehen?
__________________

perditta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 18:31   #2
ela42
Treue Seele
 
Benutzerbild von ela42
 
Registriert seit: 27.06.2003
Ort: Uetze /Hänigsen
Beiträge: 855
Standard

Hallo,
soviel ich weiß macht das auch der Hautarzt mit Laser,
das sagte mir meine Tochter die in einer Praxis Arbeitet.
Aber es ist nicht billig.
Früher habe ich auch immer gerupft heute rasiere ich mich täglich ,
es nervt mich auch denn es ist immer blöd ,denke immer bin ein Mann.
Damit muss Frau nun auch leider leben!!
__________________
LG Ela
Zum Glück gehört, dass man irgendwann beschließt, zufrieden zu sein.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne möchten!
ela42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 18:50   #3
Kira
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 81
Standard

Es gibt verschiedene Methoden die Haare Dauerhaft zu enfternen (Zb. Laserbehandlung (am schmerzfreisten) Nadelepilation(Schmerzhaft wird aber je nach dem von der Krankenkasse übernommedn)
Jedoch brauchst du bei diesen Methoden mehrere Behandlungen und sie schlagen fast nur bei dunklen Haaren an

Dann gibt es noch Halawa eine Haarentfernung mit Zuckerpase (so ähnlich wie mit Wachs entfernen) Jedoch fallen hier nach mehreren male wo du die haare so entfernen liest die haarfolikel zusammen, wodurch die haare dann einige monate nicht nachwachsen.. ist aber nicht dauerhaft... aber am billigsten
Kira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2010, 10:46   #4
Mienchen
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Mienchen
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Hamburger Deern im Schwarzwald
Beiträge: 601
Standard

...und ich finde eine elendige "sauerei" dieses Halawa

Ich habe mir vor kurzen auch eine Dose davon gekauft, weil ich viel gutes davon gehört habe, aber die Anwendung bedarf für mein Gefühl doch einiges an Übung und vor allen Dingen Zeit und Ruhe.

Vielleicht stelle ich mich auch einfach nur zu dusselig an, aber das Zeug dahin zu bekommen, wo es hin soll bzw. es zu "verteilen" ist echt ein Kampf - es klebt überall . An den Beinen ist es ja noch machbar, aber wenn ich an andere Gegenden denke (wofür ich es mir eigentlich gekauft hatte), dann ... nun ja ... ich führe das hier mal lieber nicht näher aus, aber von Erfolg war es bei mir nicht gekrönt . Für jene "präkeren" Stellen werde ich mich dann doch mal beizeiten überwinden und in ein Waxing-Studio gehen und zu Hause kommt es nur noch an die Beine

Zudem habe ich Probleme alle Haare zu erwischen - es bleiben immer einige übrig, die nicht raus wollen, die lassen sich dann zwar mit etwas von dem Klebzeug zwischen den Fingerspitzen raus rupfen, ist aber irgendwie mühselig.

Klarer Vorteil: An den Beinen habe ich es jetzt erst das zweite Mal gemacht und es sind an einigen Stellen auch nach 4 Wochen keine Haare mehr nachgwachsen. Muß aber dazu sagen, dass ich generell nur recht wenig/feinen Haarwuchs am Körper habe (auf dem Kopf verhält es sich zum Glück normal )

Ähm sorry - wollte nicht so vom Thema abkommen:


@Perditta

Soviel ich weiß, kann man sich Haare auch ohne den Hautarzt in speziellen Studios weglasern lassen, allerdings wie Ela schon sagt... der Spaß ist nicht ganz günstig. Wenn es nicht allzu viele Haare sind, dann kann man das auch mit Gesichtswachs gut und zumindest für gut 4 Wochen in den Griff bekommen - eine Freundin von mir macht das so und es funktioniert prima. Da ich Augenbrauen zupfen totaaaal gruselig finde (bekomme immer das heulen), habe ich es mit dem Gesichtswachs auch mal probiert und komme damit prima klar und halte damit meine Augenbrauen in Form. Gibt es in Drogerien extra zu kaufen, z. B. von Veet, ich denke aber, dass man auch das "normale" nehmen kann, ich habe es nur genommen, weil es gerade für die Augenbrauen so eine praktische kleine Tube und passende kleine Stoffstreifen waren. Auch da werden die Härchen mit der Zeit feiner und weniger... ich muß es deutlich seltener mitlerweile machen.
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Geändert von Mienchen (25.06.2010 um 10:53 Uhr) Grund: Ergänzt
Mienchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2010, 10:49   #5
flöhchen
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von flöhchen
 
Registriert seit: 20.10.2009
Ort: niedersachsen
Beiträge: 506
Standard

Ich denke das ist auch eher was für den Profi , die leute die es im Waxstudio machen die können es , ist ja auch klar . Ich hatte auch mal überlegt es zu kaufen (wenn ich überhaupt wüsste wo) aber ich denke das ich damit keinen erfolg habe . Allerdings würde ich es für arme und beine nehmen wollen den rest rasier ich so .
__________________
Viele liebe grüße von Flöhchen
flöhchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2010, 17:32   #6
Kira
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 81
Standard

nochmal zu dem Halawa,


dort ist es auch vorteilhaft, wenn du in ein extra Studio gehst (am besten zu Privatleuten nicht zu ketten wie city wax oder senzera, da dort unerfahrene junge mädelz arbeiten die oft keine ahnung haben o.O -> schon oft negative kritik gelesen und auch privat schon negative erfahrungen gemacht)
Bei privatpersonen kann an jedoch unbedenkt dort hin gehen, sich 2-3 mal enthaaren lassen und sich tips geben lassen.. Danach ist es auch einfacher wenn man es bei sich selbst macht.
Für Halawa gibt es auch Kurse, jedoch reicht es meiner meinung nach wenn du nur im gesicht oder an gut zugänglichen stellen die haare entfernen möchtest, dass du 2-3 mal ins studio gehst.
Halawa gibt es als flüssige zuckerpastenform, ähnlich wie flüssig wachs /gut für große flächen ... und eine klebrige feste zuckerpaste/ gut für keine flächen... einfacher ist es wenn du dann die haare mit einem stoffstreifen entfernst als ohne .. denn die paste wird schnell zu weich durch die körperwärme und die haare lassen sichnciht merh so gut entfernen..


Wenn du wirklich die Haare "dauerhaft" entfernt haben möchtest hilft wirklich nur lasern... aber 100% sicherheit dass die haare immer weg sind gibts nicht.. oft hält dies nur paar Jahre... Ich würde mich bei einem Hautarzt der diese Lasertherapie anbietet beraten lassen, diesre macht dir dann auch einen Kostenvoranschlag
Kira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 21:18   #7
isis73
Gast
 
Standard

Ich habe mir Gesichtshaare per Laser entfernen lassen. Da es bei mir nicht nur um ein paar Haare handelte, dauerte die Prozedur auch sehr lange. Zwischen den jeweiligen Behandlungen sollten auch immer ca. 3 Wochen liegen. Ich fand die Behandlung allerdings gar nicht so schmerzfrei. Man ist im Gesicht doch recht empfindlich. Die dunklen Haare werden erst hell und dann kommen sie gar nicht mehr. Allerdings kann dir kein Arzt eine Garantie dafür geben, dass sie für immer verschwinden. Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren die letzte Behandlung gehabt und muss mich jetzt nochmal um Termine kümmern. Ganz weg sind sie noch nicht. Aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe, allein schon für mein Selbstbewusstsein!
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2010, 18:05   #8
sunny73
Gast
 
Standard

Ich kenne beides, habe lange Elektroepilation über mich ergehen lassen müssen, später wurde ein Teil der Haare gelasert.
Ohne jetzt zu tief darauf eingehen zu wollen, kann ich Lasern uneingeschränkt empfehlen, wohingegen Elektroepilation eher für mich zu modernen Folterinstrumenten zählt...
Wichtig beim Lasern ist es, den Hormonstatus bestimmen und mit Medikamenten einstellen zu lassen, sonst kommen die Haare wieder.
Ich bin vor ca. 10 Jahren gelasert worden und dort, wo es gemacht wurde, ist kein einziges bisher wieder gekommen -bin seitdem mal mehr, mal weniger gut eingstellt, in Behandlung-, die Haare waren Teils sehr lang und wimperndick.
Lasern geht übrigens nur bei dunklen Haaren.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2010, 19:50   #9
Reni
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Köln
Beiträge: 111
Standard

Hey der Hautarzt arbeitet mit Laser.
Aber mittlerweile gibt es laserähnliche Lichttechnologien, die man nicht nur dort bekommt.
Genauer kenne ich mich da auch nicht aus, eine Freundin meiner Mutter macht sowas, ich glaube auch deutschland weit.

google: mabea


lg
Reni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2010, 19:57   #10
Butterfly
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Butterfly
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 195
Standard

Ich habe mir die Haare im Gesicht auch durchs Lasern entfernen lassen. Ich war in einem ...hmm wie soll ich das beschreiben...
Schönheits Salon! Der sich nur aufs Lasern spezialisiert hat.

Die Prozedur ist schmerzhaft, sehr sogar! Nach dem Lasern hat man kleine verbrennungen im Gesicht (ganz minimal) die aber nicht unbedingt weh tun, und gut mir einer Salbe zu behandeln ist (dauert meist 1-2 Tage)

Ich habe es des öfteren machen lassen, da ich seh viel Haarwuchs hatte.
Über ein Jahr war ich Haar-frei im Gesicht jetzt kommen die so allmählich wieder. Aber ich muss auch gestehen ich hätte 6 Wochen nach der Letzen Behandlung erneut hingehen müssen, was ich nicht gemacht habe. Zeit Mangel etc,- ausserdem kann ich auf Grund der kleinen Verbrennungen nicht arbeiten oder generell aus'm Haus gehen weil es einfach sehr schlimm aussieht.
Es sieht immer schlimmer aus als es in wirklichkeit ist.
Da ich aber "Keine Zeit" hatte "nur" zuhause zu sitzen diese 5-6 Tage bis die mini Wunden abgeheilt sind,- wachsen die nun wieder nach.

Trotzdem bin ich sehr zufrieden damit, und werde im Herbst wieder dort hingehen.
Ich habe pro Behandlung 80€ bezahlt ( für Kinn und alles was Kinn abwärts ging, die Seiten an den Wangen)
Butterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 17:43   #11
sunny73
Gast
 
Standard

Ich bin größtenteils im Dekoltee und ein wenig im Gesicht gelasert worden. Es hat maximal geziept, obwohl beide Bereiche bei mir seeeehr empfindlich sind.
Verbrennungen sollten nicht auftreten, dann ist der Laser falsch eingestellt.
Meine Behandlung wurde bei einer Hautärztin gemacht, die sich auch hierauf spezialisiert hatte. Nur dies kann ich empfehlen. Ich würde das in keinem Salon oder so machen lassen.
Und wie gesagt, ohne die entsprechende Behandlung, welche die Hormone einstellt und SO ein Nachwachsen verhindert, bringt das alles garnichts. Zumal die, die weg sind, weg bleiben, die neuen kommen an anderer Stelle ;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 20:44   #12
perditta
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: Baden
Beiträge: 242
Standard

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
Gottseidank, geht es anderen Menschen ähnlich, ich kam mir nach der Begegnung mit der Ärztin wie ein dicker Waldschrat vor!

@ Sunny, ich habe einen Hormonstatus machen lassen und meine Testosteronwerte sind im oberen noch grünen Bereich. Meine Frauenärztin meinte, ein bisschen abnehmen und alles ist wieder in Ordnung

Genausogut könnte ich meine Augenfarbe oder die Anzahl meiner Ohren ein "bisschen" ändern.
Könntest du mir vielleicht per Pin den Namen deiner Hautärztin schicken?
__________________

perditta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 17:31   #13
sunny73
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von perditta Beitrag anzeigen

@ Sunny, ich habe einen Hormonstatus machen lassen und meine Testosteronwerte sind im oberen noch grünen Bereich. Meine Frauenärztin meinte, ein bisschen abnehmen und alles ist wieder in Ordnung

Dazu kann ich nur sagen: schnellstmöglich die Frauenärztin wechseln. Und vielleicht auch direkt mal zum Endokrinologen. Die meisten Frauenärzte haben nämlich davon kaum Ahnung, verlassen sich auf Richtwerte und hauen voll daneben, denn was bei dem einen noch im Rahmen ist, kann bei dem andern schon voll daneben sein.
Meine Hautärztin wird Dir nicht viel bringen, denn das war noch zu Kölner Zeiten eine Ärztin in Bensberg.
Aber sofern Du magst, kann ich Dir eine Endokrinologin empfehlen, die wär allerdings in Karlsruhe.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 18:44   #14
isis73
Gast
 
Standard

Mir hat ein Endokrinologe die gleiche Antwort gegeben. Und wie er es mir gesagt hat, hat mir den Mut genommen, die ganzen Untersuchungen erneut über mich ergehen zu lassen.

Vielleicht sollte ich es auch nochmal versuchen.....
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 19:11   #15
sunny73
Gast
 
Standard

Sorry, aber nach meinem Verständnis wird Hirsutismus durch zuviel männliche Hormone verursacht. Wenn man diesen hat, kann da also irgendwas nicht stimmen. Auch unter Endos gibts ja solche und solche. Ich hab glücklicherweise eine sehr sorgfältige und individuell auf den Patienten eingehende. Wenn es nach meinem alten Hausarzt gegangen wäre, wäre ich trotz heftiger Beschwerden toll eingestellt, wo meine Endo schon 2x erhöht hat, weil sie sagt, dass ich wohl in den unteren Bereich gehöre, nicht in den oberen dieser Richtwertspanne, die immer auf den Blutauswertungen von den Laboren steht, da ich noch Beschwerden hatte, die jetzt langsam besser werden.
Mensch Leute, wenn Ihr ein Auto habt, das komische Geräusche von sich gibt oder klappert und die Werkstatt findet nix und sagt dann, das gehört so, glaubt Ihr das dann auch? Das ist Euer Körper. Wenn Ihr das Gefühl habt, der Arzt guckt nicht vernünftig nach, dann geht zu nem anderen. Und wenn es sein muss, nochmal zu nem andern. Oder im übertragenden Sinne in eine andere Werkstatt ;-).
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 20:15   #16
isis73
Gast
 
Standard

Mir hat der Endokrinologe, ein Prof. der Uni Göttingen wörtlich gesagt, dass mein Hirsutismus durch mein erhebliches Übergewicht verursacht wird und er nicht bereit ist mir Medikamente zu verschreiben, wenn ich nicht meinen Teil dazu beitrage (abnehmen). Das vermehrter Haarwuchs bei einigen Frauen in meiner Familie auftritt, hat ihn herzlich wenig interessiert. Ich gebe zu, er hat mich ziemlich eingeschüchtert. Aber ich werde mal mit meinem Hausarzt sprechen, was es für Möglichkeiten gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 22:52   #17
sunny73
Gast
 
Standard

Also ich weiß nicht, das ist irgendwie wieder typisch.
Meines Wissens ist es garnicht 100% erwiesen, dass diese und andere Erkrankungen wirklich durch Übergewicht hervorgerufen werden.
Ich bin eh der Meinung, dass andersrum ein Schuh draus wird; Übergewicht ist ein Symptom vieler Erkrankungen und oft Resultat von Medikationen, was gern unter den Tisch gekehrt wird. Wobei dies aber auch nicht wissenschaftlich untermauert werden kann.
Hat ja auch niemand Interesse dran, denn es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.
Wo kämen wir denn da hin, wenn manche Dicke jetzt auch noch teilweise garnicht mehr für ihren liderlichen Lebenswandel verantwortlich gemacht werden können?
Dummerweise ist die andere These scheinbar gesellschaftsfähiger, weil ach so schön einfach und bequem, denn /ironie on wir sind es ja eh alle selber Schuld, da kann doch der arme Arzt garnix gegen machen /ironie off.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 23:13   #18
isis73
Gast
 
Standard

Nein, 100% ist es nicht erwiesen. Aber mehrere Ärzte bestätigten mir, dass Fettzellen männliche Hormone produzieren, daher wäre bei übergewichtigen Frauen der Hirsutismus sehr weit verbreitet. Da ich kein Arzt bin, weiss ich nicht, ob es stimmt. Aber deshalb gehe ich ja zum Arzt.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 10:48   #19
perditta
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: Baden
Beiträge: 242
Standard

Hi Sunny,
würde mich freuen, wenn du mir den Namen PN schickst!
Würde dafür auch nach Karlsruhe fahren. Braucht man dazu eine Überweisung vom Hausarzt?
Ich bin der Meinung, dass mein Hormonspiegel komplett durcheinander ist! Dick hin, dick her, selbst, wenn ich abnehmen könnte/wollte, ich würde es sowieso nur ganz langsam machen können und bis sich da einen Wirkung zeigen würde...
Auch bei uns liegt dieser übermäßige Haarwuchs in der Familie!
Die Ärztin wollte es sich nicht einmal anhören und hat einfach weitergeredet...
__________________

perditta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 18:15   #20
Kira
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 81
Standard

ach was mir noch einfällt... meine Frauenärztin hat mir eine Hormonsalbe verschrieben, wodurch die Haare weg gehen, jedoch muss man sie immer anwenden, sonst kommen sie wieder..

Die Salbe kann man sich auch in der Apotheke kaufen, jedoch ist diese für 30g mit knapp 60 euro sehr teuer.. Beim Verschreiben ist sie kostenlos...
Kira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 15:50   #21
feinschmecker
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von feinschmecker
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 18
Standard

Ich gehe immer einfach zur [EDIT - LINK ENTFERNT] in München. Die sind Spezialisten und finden die richtige Methode für dich. Von Rasieren würde ich dir auch ganz stark abraten, weil dadurch werden die Haare von mal zu mal dicker und mehr und das ist ja nun wirklich kontra produktiv. Lass dich doch mal zu einer Diodenlaser-Behandlung näher beraten. Diese soll, habe ich gehört, vorallem für den etwas dunkleren Haartyp das passende sein.

Geändert von Dirpi (14.11.2019 um 09:59 Uhr) Grund: LINK ENTFERNT - REGELN BEACHTEN!
feinschmecker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:39   #22
rickymartin
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von rickymartin
 
Registriert seit: 30.11.2019
Beiträge: 5
Standard

Entschuldigung, aber ich verstehe, dass Hirsutismus durch einen Überschuss an männlichen Hormonen verursacht wird. In dem Fall, dass Sie dies haben, kann etwas nicht richtig sein. Es gibt auch solche und solche unter Endos. Zum Glück habe ich einen außergewöhnlich vorsichtigen und individuellen Umgang mit dem Patienten.
rickymartin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss