Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Arzterlebnisse

Arzterlebnisse
Ein heikles Kapitel im Leben eines dicken Menschen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.06.2022, 14:59   #1
EllaRegen
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 29.06.2022
Beiträge: 2
Frage Betriebsarzt

Hallo,

Ich werde nach der Elternzeit wieder in meinem alten Job als Erzieherin zurückkehren. Allerdings bei einem neuen Arbeitgeber.

Deswegen muss ich als Einstellungskriterium zum Betriebsarzt. Vor vielen Jahren war hatte ich schon einmal so eine Untersuchung, allerdings war ich da um einiges leichter.

Nun liegt mein BMI bei 34 und ich habe ernsthaft Sorge, ob der Arzt wohl ein "Ungeeignet" für mich ausstellen könnte. Generell bin ich eigentlich fit, gehe ab und zu wandern und habe im Alltag keine Probleme.

Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen? Danke schonmal! Lg
EllaRegen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 16:18   #2
-Alexandra-
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 91
Standard

Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn es ginge um Verbeamtung. Zumindest rechtlich ist der Betriebsarzt auch nicht einfach der Arzt des Arbeitgebers.
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 16:52   #3
EllaRegen
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 29.06.2022
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von -Alexandra- Beitrag anzeigen
Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn es ginge um Verbeamtung. Zumindest rechtlich ist der Betriebsarzt auch nicht einfach der Arzt des Arbeitgebers.


Nein, in meinem Beruf kann man gar nicht verbeamtet werden. Es geht um eine ganz normale Stelle und ich kann ein Leben lang gekündigt werden :-)
Danke für deine Einschätzung!
EllaRegen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2022, 07:56   #4
Martha
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 126
Standard

Ich habe, bevor ich Rentnerin wurde, in einem Grossbetrieb mit eigenen Betriebsärzten gearbeitet.
Dort ist der Betriebsarzt schon von der Firma angestellt.
Es darf natürlich nicht nur die Interessen, der Firma vertreten, sondern auch die des Arbeitnehmers.
Bei uns hat da schon der Betriebsrat danach geschaut.
Wenn der Arbeitnehmer, die für ihn vorgesehen Arbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht tun kann, hat der Arzt schon ein Mitspracherecht.
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2022, 22:34   #5
-Alexandra-
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 91
Standard

Zitat:
Dort ist der Betriebsarzt schon von der Firma angestellt.
Ja, das stimmt natürlich, ich wollte mit

Zitat:
rechtlich ist der Betriebsarzt auch nicht einfach der Arzt des Arbeitgebers
nur sagen, daß er trotzdem nicht "parteiisch" zu sein hat und einseitig Arbeitgeberinteressen zu vertreten. Er ist halt jemand, in dessen Objektivität der Arbeitgeber vertraut, während ein Hausarzt ja Gefälligkeitsgutachten ausstellen könnte
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:51 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss