Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicke Alltagsprobleme

Dicke Alltagsprobleme
Diskussionen über dicke Erlebnisse und Erfahrungen von Groß und Klein im Alltag.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 08.06.2004, 18:09   #1
GriM
Gast
 
Böse

Hallo allerseits

ich hätte da mal eine Frage, und ich denke mal hier im Forum könnte sich durchaus jemand finden, der die Antwort kennt.

Ich selbst wiege um die 100 Kilo, meine Freundin wiegt 120 Kilogramm. Beide sind wir begeisterte Motorradfahrer, das heißt : Ich bin Fahrer, meine Freundin ist Sozia. Und da liegt auch schon das Problem. Mein Motorrad ist auf 200 Kilogramm Zuladung zugelassen. Laut meinen Recherchen trägt selbst eine dicke Harley nur 200 Kilo Zuladung... Meine Frage : Warum ist das so, und vor allem, kann man etwas dagegen tun ? Vielleicht härtere Federn, oder andere Reifen oder sowas ? Schließlich will ich nicht irgendwann bei der Pozilei stehn und Geld zahlen, weil ich 20 Kilo überladen bin...

Danke im Voraus für eure Hilfe !
 
Alt 08.06.2004, 20:32   #2
Sumpfi
Gast
 
Grinsen

Hi GriM, das Problem kenne ich, mein Bike hat auch nur ne Zuladung von ca. 190 kg (ich 120, den Rest kannst du dir ausrechnen). Aber da wirst du meines Wissens leider nicht viel tun können! Reifen, Federn und so weiter können das Handling bei nem bestimmten Gewicht verbessern aber sicher nicht die allgemeine Tragfähigkeit des Rahmens und anderer tragender Teile des Motorrads, wenn ich falsch liege soll man mich bitte aufklären! Aber bei 20 Kilo "Übergewicht" kann ich mir nicht vorstellen das dir da irgendein Polizist nen Strick draus dreht!

Oder ihr nehmt dem Fahren zuliebe jeder 10 Kilo ab!

Das Sumpfi!
 
Alt 22.06.2004, 16:51   #3
FuzzyBaer
Gast
 
Cool

Hallo GriM,

200 kg scheint wohl bei allen Motorrädern eine Art Richtgröße für die max. Zuladung zu sein. Ich selbst fahre eine BMW Cruiser und hätte eigentlich etwas mehr Spielraum erwartet, aber auch bei dieser relativ wuchtigen Maschine sind nur knappe 200 kg erlaubt. Wenn ich mich komplett mit Motorradklamotten, Helm und vielleicht noch Gepäck auf mein Bike setze, dann ist das Limit schon fast erreicht. Trotzdem habe ich mal für eine kurze Strecke die Tochter meiner Freundin mitgenommen. Fahrwerk, Handling usw. waren weniger das Problem, aber beim Bremsen wirkte sich das viele Gewicht schon unangenehm aus. Die Polizei würde ich weniger fürchten - wegen 10 oder 20 Kilo mehr?!
daran, dass ich mal meine Freundin mitnehmen könnte, ist ganz und gar nicht zu denken. Zusammen bringen wir gut 270 Kilo! Wir haben das problem auf zugegeben etwas kostspielige Art gelöst: Sie fährt seit ein paar Wochen ihr eigenes Motorrad. Das macht richtig Laune. Und für Wochenendtrips können wir sogar Gepäck mitnehmen ohne uns Gedanken über die Zuladung zu machen.

Bikergruß
FuzzyBaer
 
Alt 23.06.2004, 15:17   #4
trutzi
Gast
 
Beitrag

Hallo,

muß ganz ehrlich sagen wir ( mein Mann und ich als Sozia ) sind mit dem Motorrad sogar in Urlaub gefahren und haben uns ehrlicherweise keine Gedanken über die Zuladung gemacht. Hat auch wunderbar geklappt und wir beide bringen
mit Klamotten ohne Gepäck schon ca. 270 KG auf die Waage. Wir haben einen BMW Tourer.

Viele Grüsse
Trutzi
 
Alt 08.07.2004, 01:19   #5
Sumpfi
Gast
 
Ausrufezeichen

@Trutzi

Das klingt schön, du musst aber mal davon ausgehen das sich der Hersteller bei der Festsetzung eines maximal zulässigen Gewichtes was gedacht hat! Die setzen das ja nicht auf knapp 200 kilo um den Otto-Normal-Biker zu ärgern. Sicherlich wird dir die Karre nicht gleich in 2 Teile platzen(was für ein herrliches Bild), aber auf Dauer hat das sicherlich eher negative Auswirkungen auf die Lebensdauer von Verschleissteilen, Motor und vor allem das gesamte Fahrwerk, Rahmen etc. pp. Aber mal weg von der Theorie, alleine in der Praxis könnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen... Welchen Bremsweg hat man bitte bei einer Zuladung von 275kg, ABS hin oder her?! Naja, das kann man ja ausrechnen. Ich selbst merke meine 120kg bei harten Bremsungen schon sehr unangenehm. Völlig unvorstellbar wenn da jetzt noch 155kg dazu kämen... hat man ja den Anhalteweg eines Güterzuges(nicht ganz so wild)!

Ich kenne natürlich nicht die Zuladung eurer BMW, von soher... aber trotzdem, Spaß machen kann das Mopped fahren dann nicht mehr!

Das Sumpfi!
 
Alt 08.07.2004, 02:55   #6
nin-nanna
Gast
 
Beitrag

Ähm ... Was soll denn die Polizei machen? Das Gewicht steht nicht in den Papieren, und eine Waage haben die sicher auch nicht dabei.
 
Alt 08.07.2004, 06:25   #7
Sine71
Gast
 
Rotes Gesicht

Zitat:
Das Gewicht steht nicht in den Papieren
Nein, zum Glück n o c h nicht. Aber da wir so vieles aus den Vereinigten Staaten übernehmen, warte ich eigentlich schon seit Jahren darauf, dass wir wie die Amis unser Gewicht bald im Führerschein bekannt geben dürfen. Hatte deshalb größten Horror, als die neue Führerschein-Card eingeführt wurde. Ist ja nochmal gut gegangen; aber wer weiß wie lange noch *nichtunkenwill*

Guten Morgen Euch allen,
Sine
 
Alt 16.07.2004, 10:56   #8
redpill
Gast
 
Beitrag

Die Triumph Tiger hat 240 kg Zuladung (offiziell). Es gibt aber im Web auch Berichte von Leuten, die mit 280 kg gefahren sind. Das neue Modell (2005) hat Guss- statt Speichenräder, an der Zuladung hat sich aber nichts geändert.
Wer eine Alternative zu den BMW GS-Modellen sucht, sollte sich die Tiger mal anschauen.
 
Alt 16.07.2004, 11:40   #9
SüsseMollige
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von SüsseMollige
 
Registriert seit: 23.05.2004
Ort: Umkreis Würzburg
Beiträge: 482
Beitrag

Gewicht im Führerschein???

Dann müsste man ja jedes Jahr bei Gewichts zunahmen oder abnahmen den Führerschein neu beantragen.
Gibt ja immer solche Wunder wo man ganze 50kg abnimmt oder sogar 70..

Wie machen die das dann in den USA?
__________________
Wenn meine innere Stimme zu mir spricht, ich bin taub und hör sie nicht. Dann schau mich an und halte mich. Erinner mich an Liebe. Zeig mir wer ich wirklich bin.
SüsseMollige ist offline  
Alt 16.07.2004, 16:08   #10
croherc
Gast
 
Beitrag

och...wenn ich auf so Bikerfestivals im TV sehe was da für Typen mit ihren Frauen auf den Bikes rumfahren...denke da gibt es keine größeren Probleme, Reifendruck vielleicht etwas erhöhen, aber ich kenne mich da auch nicht genau aus. Such mal bei google nach einem Biker-Forum, gibt es ja genug von, die müssten es ja wissen.
 
Alt 19.07.2004, 15:34   #11
Stefan_r
Gast
 
Beitrag

Vieleicht kann man ein Motorrad auch "auflasten" lassen? Was bei Transportern geht, sollte doch auch auch beim Zweirad möglich sein? Da müsste man mal nen kompetenten Menschen bei TÜV oder Dekra fragen... so man einen findet...
 
Alt 19.07.2004, 16:40   #12
Dicki
Moderator
 
Benutzerbild von Dicki
 
Registriert seit: 09.09.2000
Ort: Ile du Rhin
Beiträge: 280
Beitrag

Ich denke, wenn das "zulässige Gesamtgewicht" (das nicht in den Papieren steht) weit überzogen wird, dann sollte man im eigenen Interesse den Rahmen verstärken lassen und die Federbeine (geg. auch die Gabel) austauschen gegen tragfähigere Produkte. Die gibt es. Wenn das Bike keine beschränkenden Angaben in den Papieren (Betriebserlaubnis) hat, darf die Polizei auch nicht einschreiten. Im übrigen kann die Polizei genau wie bei anderen Fahrzeugen das Wiegen anordnen, auch mit Fahrer und Beifahrer. Das wird dann auf einer offiziellen geeichten Waage gemacht. Sie muss also keine Waage mit sich führen.
Dicki ist offline  
Alt 23.07.2004, 11:24   #13
Sumpfi
Gast
 
Grinsen

Mal kurz Off-Topic:

Wie viele dicke Biker haben wir hier eigentlich im Forum? Wenn genug zusammen kommen könnten wir ja mal gemeinsam durch Deutschland rollen? Oder nicht?

Das Sumpfi!
 
Alt 26.07.2004, 10:02   #14
lcdler
Gast
 
Beitrag

Die Tragfähigkeit des Rahmens wird sicher auch bei einer Überladung von 50% noch nicht in einen kritischen Bereich kommen.
Das Proplem seh ich eher in den Bremsen.
Die werden sicher Stark überbeansprucht und das sollte ja im Sinne der eigenen Sicherheit schon vermieden werden.
Hier kann aber sicher auch der gute Fachhandel abhilfe schaffen.

Viel Spass beim Biken!
Vielleicht sieht man sich ja mal auf der Bahn

[ 26-07-2004, 11:03: Beitrag editiert von: lcdler ]
 
Alt 26.07.2004, 10:43   #15
wupperbaerchen
Gast
 
Beitrag

Also wir fahrenauch Motorrad, meine bessere Hälfte ist schlank ich wiege 110 kg das funktionier alles bestens. Wir haben eine Honda Deauville.
Wir sind sehr zufrieden.

Gruss
Wuppi
 
Alt 28.07.2004, 13:02   #16
Shadowdancer
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Augsburg
Beiträge: 12
Beitrag

Huhu,

bin neu hier...

Also ich fahre eine Suzuki VZ800...

An und wann kommt meine Maus mit (ich 150kg sie 100kg)... Man merkts eigentlich nur am Bremsen... aber weitere Strecken möcht ich so auch net fahren...
__________________
Viele die Leben verdienen den Tod und manche die sterben verdienen das Leben... kannst du es ihnen geben?... J.R.R. Tolkien
Shadowdancer ist offline  
Alt 29.07.2004, 01:31   #17
Sumpfi
Gast
 
Beitrag

Zitat:
Also ich fahre eine Suzuki VZ800...
Yuhu, noch ein Suzukitreiber! Willkommen im Forum!

So ne Marauder ist schon was feines, so was hätte der Sumpfi ja auch gerne!

Da er aber kein Geld für so was Edles erübrigen kann muss er halt weiterhin auf seiner Gixxe durch die Gegend schrabbeln!

Macht aber auch viel Spass!

Das Sumpfi!
 
Alt 03.08.2004, 12:40   #18
Nadie
Gast
 
Frage

was das motorrad fahren angeht - da hab ich eine ganz andere frage, da ich ja, wie an anderer stelle schon geschrieben - 130 - 140kg wiege (bei 165cm) stelle ich mir eher die frage, wo ich eine passende, gute kombi in meiner kleidergröße bekomme ..

ich fahre selber nicht motorrad, obwohl es schon eine art traum von mir ist, aber 1. halte ich es selber für mich (und nun stürzt ruhig wieder alle auf mich ein) als unästhetisch mit meinem gewicht auf einem motorrad zu sitzen und 2. wie gesagt, die kleidung.

mein traum an hose z.b. ist seit jeder eine von diesen lederhosen, die an den aussenseiten lederschnüre haben - finde ich wunderschön, aber wo kriege ich die in 56/58 ??? Für frauen wohlgemerkt. (und in münchen)

liebe grüße

claudia
 
Alt 03.08.2004, 13:18   #19
Pandora
Gast
 
Beitrag

@Claudia - es gab mal einen Beitrag, entweder bei "Links" oder "Mode, Einkaufen, Produkte", da wurde eine Firma erwähnt, die Lederklamotten in großen Größen hat zu vernünftigen Preisen. Die von dir erwähnte Lederhose (übrigens auch mein Traum) kostete glaube ich um die 150,- Euro. Bin mir aber nicht mehr sicher. Vielleicht einfach mal stöbern.

LG
Pandora
 
Alt 03.08.2004, 14:19   #20
wupperbaerchen
Gast
 
Beitrag

Hallo Claudia:
ich habe meine Motorradklamotten von
http://www.joy-leathers.de/ die haben ne Riesenauswahl an Übergroessen.
Es gibt sowohl einen Onlineshop als auch ein Ladenlokal.

Gruss
Wuppi
 
Alt 03.08.2004, 16:18   #21
Nadie
Gast
 
Grinsen

jetzt bin ich mal richtig sprachlos...
wow, super, danke.. das sind klasse tips, danke

ich hab gleich mal geguckt und bin fasziniert.

danke danke danke

claudia
 
Thema geschlossen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:41 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss